anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Dienstag, 14. April 2020
Hefezopf und Grillgemüse
Als ich letzte Woche im Großmarkt war, wollte ich Hefe kaufen, weil die bei den kleinen Discountern hier im Ort schon seit längerem und hartnäckig ausverkauft war.
Ich hatte natürlich auch vor dem Coronalockdown Hefe im Haus, weil ich eigentlich immer Hefe im Haus habe. Früher habe ich fast täglich Brot gebacken, seit dem die Kinder nicht mehr da sind, backe ich zwar seltener, aber natürlich backe ich zwischendurch auch immer mal wieder ein Brot oder Brötchen und damit ich das jederzeit spontan machen kann, habe ich immer Hefe im Haus und eine ausreichende Menge an verschiedenen Mehlsorten auch.
Als das mit Corona losging habe ich deshalb natürlich weder Brot noch Hefe gehamstert, ich hatte ja genug, aber irgendwann war das alle und nachkaufen erwies sich als problematisch. Deshalb wollte ich im Großmarkt Hefe kaufen. Die hatten auch welche, aber, wie es sich für einen Großmarkt gehört, nur pfundweise.
Deshalb besitze ich zur Zeit ausreichend Hefe, Mehl habe ich auch genug (übrigens interessant, dass auch der Großmarkt die Abgabe von Mehl rationierte, nur 2kg pro Person und Einkauf und nur ein Paket Hefe, das wog dafür dann 500g) und so war mir heute mal nach Experiment, ich wollte nämlich mal wieder einen Hefezopf machen und schauen, ob mir das Flechten nach Jahren der Abstinenz immer noch gelingt.

Ich finde, es gelang:


Da ich sozusagen keinen Zucker im Teig hatte (nur einen Teelöffel für die Hefe) und ziemlich wenig Fett mit wenig Flüssigkeit, ließ sich der Teig angenehm unklebrig verarbeiten und schmeckte anschließend auch mit herzhaftem Kräuterfrischkäse.

Am Abend schmiss K mal wieder den Grill an, weil wir noch Grillfleisch hatten, was weg musste, gegessen haben wir aber drinnen, es ist draußen wirklich unwirtlich kalt. Mein Lieblingsgrillessen sind ja mittlerweile die Gemüse-Käsespieße, ich habe in der letzten Zeit immer weniger Appetit auf Fleisch, an diesem Grillgemüse könnte ich mich dafür regelmäßig überfressen, bzw. mache das dann auch, mit der Folge, dass ich aktuell mehr als pappsatt in der Ecke sitze und mich nur noch mühsam rühren kann. Es war echt lecker.

Ich werde mir jetzt noch einen Verdauungskräuterschnaps holen und falle dann zufrieden ins Bett
.

454 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?