anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Donnerstag, 13. Juni 2019
Blog-Themen
Im Moment sammeln sich hier mal wieder Themen zum Bloggen, ohne dass ich die Muße hätte, mir ausreichend Zeit für einen längeren Text zu nehmen.
Eigentlich hätte ich ja Muße, denn ich bin ja immer noch krankgeschrieben, aber genau der Grund weshalb ich krankgeschrieben, ist auch der Grund, weshalb ich keine Muße habe: Ich bin zu schlapp.
Nicht zu schlapp zum Schreiben, aber zu schlapp zum Denken. Und bei Texten, bei denen ich zunächst mal nur das Thema und eine Meinung habe, muss ich leider viel denken, damit ich nachher mit dem, was ich dazu schreibe, auch selber zufrieden bin.

Ich habe mich in der letzten Woche mit einzelnen Menschen über verschiedene Themen unterhalten und dabei festgestellt, dass es mir so gut wie nie gelingt, die gängige Mehrheitsmeinung zu teilen, sondern dass ich doch tatsächlich auch heute noch im durchaus gesetzten Alter immer noch die gleichen, seltsamen Außenseiteransichten habe, mit denen ich schon vor vierzig Jahren angeeckt bin, die mich aber auch gleichzeitig immer wieder aufs Neue darüber wundern lassen, weshalb sich diese schrägen Mehrheitsmeinungen so hartnäckig halten.

Ein Thema war dabei der Dauerbrenner "Kinderkümmerung", bei dem ich hartnäckig die Ansicht vertrete, dass ich es wichtiger finde, dass Eltern Zeit für ihre Teenager-Kinder haben, und dass die Kümmer-Zeit im Säuglingsalter komplett überschätzt wird. Spannend finde ich dabei, wie viele Leute genau wissen, was Säuglinge brauchen. Ich frage mich dann immer, in welcher Sprache sie sich mit den Säuglingen unterhalten haben, denn irgendjemand muss es ihnen ja erzählt haben.

Ein anderes Thema war die Frage, ob man im Alter noch ein neues Haus bauen sollte oder ob das nur rausgeschmissenes Geld ist. Hierzu schreibe ich bestimmt noch mal etwas mehr, denn hier habe ich mich wirklich sehr über die "Gegenmeinung" amüsiert.
(Und Spoiler: Selbstverständlich bin ich der Meinung, dass man grade im Alter noch mal ein neues Haus bauen sollte, denn, wann denn sonst, wenn nicht jetzt?)

Auch über die Frage wofür man eigentlich sein Geld so ausgibt und wie viel Geld man braucht, um angenehm leben zu können, habe ich mich unterhalten. Muss ich auch noch mal mehr zu schreiben.

Aber alles nicht heute, heute habe ich keine Lust mehr zu irgendwas, außer vielleicht auf direktem Weg ins Bett zugehen
.

150 x anjeklickt (3 mal hat hier schon jemand geantwortet)   ... ¿selber was sagen?