anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Montag, 24. Juni 2019
Alles dov*
Ich habe schlechte Laune.
Mir ist warm.
Wenn mir warm ist, habe ich nur deshalb schon schlechte Laune.
Wenn dann noch Dinge nicht so funktionieren, wie ich mir das vorstelle, steigert sich meine schlechte Laune sehr schnell zu sehr schlechter Laune, aktuell habe ich superextrem hyperschlechte Laune, weil heute wirklich reihenweise Dinge passierten, die ich alle so nicht haben will.
Es begann mit einem Anruf des Finanzamtes Emden, die mir mitteilten, dass der Schwerbehindertenausweis des Vaters abgelaufen sei und wenn ich den Freibetrag geltend mache, dann müsse ich einen aktuellen Ausweis beibringen.
Phhhffft, als ob ich wüsste, wie das funktioniert, die Verlängerung oder Feststellung eines Schwerbehinderungsgrades.
Nun, inzwischen weiß ich es, und wie nicht anders zu erwarten: es ist kompliziert. Es müssen Antragsformulare ausgefüllt, Belege beigebracht und Gutachten erstellt werden. Ich brauche eine Vollmacht und Ärzte müssen von der Schweigepflicht entbunden werden, wir brauchen Passfotos vom Vater und seine Unterschrift auf all diesen Anträgen und Formularen.
Mein Vater hat sich um all diesen Kram exakt seit 2001 nicht mehr gekümmert, schade eigentlich, dass das Finanzamt jetzt erst aufmuckt.
Aber wenn ich mich jetzt eh kümmern muss, kann ich auch gleich versuchen, den Grad der Behinderung höher setzen zu lassen, macht auch nicht mehr Arbeit. Wir werden sehen, wie es endet.

Im Büro hatte ich eine Besprechung, die ich schon dreimal verschoben hatte und deshalb keinen Grund mehr fand, sie heute noch mal zu verschieben. Meine Aufgabe war, den Vertretern einer Firma so diplomatisch wie möglich mitzuteilen, dass wir keine weiteren Leistungen oder Produkte von ihnen kaufen möchten, dass wir aber sehr an einer Fortsetzung der Zusammenarbeit interessiert sind, denn das Produkt, was sie kostenlos anbieten, das möchten wir auf alle Fälle weiter nutzen. Ich sehe ein, dass das kein feiner Zug ist, ich sehe aber auch keine Möglichkeit, irgendwelche ihrer kostenpflichtigen Produkte einzusetzen, weil die im Vergleich zu Konkurrenzanbietern einfach viel zu teuer sind.
Solche Besprechungen finde ich grundsätzlich schon unangenehm, an Tagen wie heute potenziert sich das Problem. Ich habe mehr als drei Stunden gebraucht, bis es durchgestanden war, jetzt überlegen sie, welche Produkte sie mir als nächstes anbieten können, um meinen Bedarf besser zu treffen.
Gute Laune machen solche Besprechungen nicht.

Ebenfalls eine Belastung für die Laune sind juckende Mückenstiche. Ich habe seit heute Nacht drei neue am Hintern, die sind besonders lästig, weil man beim Sitzen ständig drankommt und natürlich hatte ich den Bissweg-Elektrobrenner nicht mit im Büro. Wobei das Verbrennen von Mückenstichen am Hintern sowieso eine Spezialherausforderung darstellt, man sieht nämlich nicht, wo man brennt.

Am Abend stellte ich dann fest, dass die Senderliste am Fernseher verstellt ist, das erste Programm ist weg, es gibt ARD nur noch ohne HD auf Kanal 303, was keine akzeptable Alternative ist. Ich verzichte zwar problemlos auf das HD, die Qualität ist mir herzlich egal, aber ich verzichte nicht auf die 1 auf der Fernbedienung. Ich gucke extrem wenig Fernsehen - aber wenn ich den Fernseher anmache, dann will ich, dass das erste auf 1, das zweite auf 2, NDR auf 3, WDR auf 4, dann one, neo und dann die sonstigen Dritten und weitere öffentlich rechtliche wohlsortiert über die Fernbedienung hintereinander weg erreichbar sind.
Privatsender gucke ich so gut wie nie, weil ich die Werbung schrecklich finde und mit USA-Serien nix anfangen kann, immerhin bin ich aber bereit, sie auf der sortierten Senderliste in der kostenlosen nicht-HD-Version ganz am Ende zu akzeptieren.
Wenn ich den Fernseher anmache und das Gerät zeigt einen Privatsender oder gar eine andere "Source", dann weiß ich, dass als letztes eines der Kinder geguckt hat, K hat dieselben Fernsehguckgewohnheiten wie ich, der guckt auch kein Werbefernsehen und für Videos sind wir fast immer zu faul.
Nun wohnt seit einiger Zeit N wieder bei uns, ich habe den Fernseher die letzten Male, die ich ihn benutzte, also jedes Mal wieder auf "normal" umstellen müssen und ich fürchte, ich habe dabei meine eigene Senderliste beschädigt, weil ich mich dann ärgere, wenn der Fernseher nicht anzeigt, was ich gewohnt bin, und deshalb bockig wie blöde auf der Fernbedienung rumdrücke, irgendwas wird schon passieren und außerdem kann ich mir eh nicht merken, welche Tasten welche Funktion haben, da ich ja außer ca. 8 Fernsehprogrammen nie irgendetwas anderes benutze.

Weil ich heute ja eh schon schlechte Laune hatte, passte es sehr gut, dass das erste Programm weg war, so konnte ich mich mit viel Wonne in der gesteigerten schlechten Laune wälzen.

K hat schließlich einen Sendersuchlauf gestartet, die neue Senderliste, in der jede Menge verschlüsselte Sender recht weit oben standen, dann auf einen USB-Stick exportiert, am PC vernünftig sortiert, alle verschlüsselten und alle Schrottsender gelöscht und die sortierte Liste wieder auf den Fernseher zurückportiert.
Jetzt ist wieder alles fein, ich habe aber zwischendurch gewaltig genörgelt
.




*die Schreibweise ist Vorsatz, dov steht für "dauernd ohne Verstand"

62 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?