anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Samstag, 29. April 2017
Zwiebelsuppe
Mit dem Auto nach Eemshaven, mit der Fähre nach Borkum, endlich wieder Borkum. War ja schon wieder fast eine Woche her, das erträgt man ja nicht leicht.

Auf Borkum wurde dann zuerst eingekauft. Dann wurde gekocht geredet und nochmal eingekauft, die Zwiebeln waren nämlich schlecht geworden. Und ohne Zwiebeln kann man nun mal schlecht Zwiebelsuppe machen.

Zu jener Zwiebelsuppe gab es auch noch Lachs-Koriander-Avocado-Dip mit Roter Beete. Die hat sehr gut und glücklicherweise nicht muffig geschmeckt - die Zwiebelsuppe hat dann noch den kulinarischen Gipfel bestiegen. Zwiebelsuppe ist so ein Essen, da ist es erfahrungsgemäß aussichtslos das im Restaurant zu bestellen, die muss man schon selber machen. Das ist es aber auf jeden Fall wert.

Nach der Zwiebelsuppe bin ich einfach tot ins Bett gefallen. Nichtmal zum Blogschreiben bin ich mehr gekommen.

Was ich heute auch gemacht habe war der Wahl-o-mat für die NRW-Wahl. Als selbsternannter Politikignorant habe ich mich dafür natürlich interessiert und so wurde über all die Fragen so lange und so ausführlich diskutiert, dass selbst der Wahl-o-mat zwischendurch einfach eingeschlafen ist. Was einem dabei auffällt ist, dass es irgendwie nicht so leicht ist das ganze. Es gibt entsetzlich viele Dinge die man beachten muss, entsetzliche viele Dinge die man abwägen muss, entsetzlich viele Dinge die man bewerten muss. Keine Antwort ist je richtig, denn irgendwas ist immer falsch. Da kann man sich nur freuen, nicht auch noch Politiker sein zu müssen: Die müssen sich ja zu allem Überdruss noch mit dem Volk auseinandersetzen und das macht es einem ja nicht wirklich leicht.

Ich wähl einfach die PARTEI
.
(Abgelegt in anjeworben - Gastbeiträge mit Herz und bisher 491 x anjeklickt)

... ¿hierzu was sagen?

 
Vielen Dank
Du hast den Tag gestern sehr gut beschrieben.
Interessant übrigens, wenn man den eigenen Tag aus der Perspektive eines anderen liest, der sich wiederum Mühe gegeben hat, meine Perspektive zu verwenden.

Ich hätte dann nur noch ein paar Bilder und ein paar Anmerkungen nachzureichen.
Da wir über Eemshaven gefahren sind, haben wir unterwegs natürlich in Appingedam bei McDo Zwischenstopp gemacht und gefrühstückt. Der Parkplatz davor war übersät mit Müll und Kram, hatte so früh am Morgen wohl noch niemand sauber gemacht.
Statt der ansonsten überall präsenten Dohlen und Möwen waren hier Austernfischer eifrig damit beschäftigt, sich am Müll zu bedienen. Ein Bild, was ich so noch nicht gesehen hatte.


Und zum Essen:
Als Vorspeise gab es natürlich keinen Lachs-Koriander-Avocado Dip mit Roter Beete, sondern Lachstartar auf Rote Beete Carpaccio. Und die Rote Beete schmeckte nicht "zum Glück nicht muffig", sondern natürlich selbstverständlich deshalb, weil ich sie als Carpaccio mit einer Himbeervinaigrette serviert habe und deshalb in keinem Zusammenhang mit dem "muffigen Oma-Salat" steht, den Krischan da wohl in schlechter Erinnerung hat.
Fotos aus der Zubereitungsphase habe ich auch:

.

... ¿noch mehr sagen?