anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Montag, 24. Dezember 2018
Weihnachten
Ich denke, das meiste von Weihnachten ist geschafft, wir haben es hier einigermaßen unbeschadet überstanden.
Es gab Fondue, Kartoffelsalat, Nudelsalat, Salsa, Guacamole, Aioli, Tacos und superleckeres Baguette vom örtlichen Bäcker. Unsere bisherige Übung, nämlich Sushi an Heiligabend, haben wir diesmal verworfen, an Montagen kommt man auf der Insel nicht an richtig frischen Thunfisch. Ich finde es ja sowieso immer witzig, wenn die Touristen meinen, sie müssten hier dringend Fisch essen, weil sie auf einer Insel sind. Wenn es nach der Frische des Fisches geht, vor allem bei so einheimischen Sorten wie Thunfisch und Lachs, bekommt man im Zweifel in Düsseldorf auf dem Karlsplatz eine frischere Qualität als hier auf der Insel. Wir haben keine eigenen Fischkutter mehr, die bei uns den Fang anliefern, was meinen also die Leute, wo der Fisch herkommt, der hier natürlich in Mengen verkauft wird? - Maximal frischen Fisch bringe ich deshalb immer direkt vom Festland mit, aber dieses Jahr sind wir ja schon seit Freitag hier, deshalb also kein Sushi am Montag.
Insgesamt war es alles recht friedlich, bisher hat sich keiner böse gestritten, toi, toi, toi.

Ich besitze jetzt eine Halskrause als Fahrradhelm, K übrigens auch, wir hatten da gegenseitig die gleiche Idee, was wir meinten, was der andere dringend brauche. Morgen kommt der Onkel zum 1. Feiertagsessen, N ist dann aber schon wieder abgefahren, er hat am Mittwoch Dienst in Hamburg, das sind dann die Nachteile von medizinischen Berufen im Vergleich zu Bürojobs. Vielleicht gehe ich morgen ja auch mal nach dem Wasser gucken, die letzten Tage kam es vor allem regelmäßig von oben, da bleibt wenig Lust, draußen in der Gegend rumzulaufen .

129 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?