anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Montag, 10. Dezember 2018
Nachhall
So ein Wochenende mit Psychostress hallt nach, konnte ich heute feststellen. Es fiel mir den ganzen Tag schwer, mich länger zu konzentrieren und ich habe mich mehrfach dabei ertappt, wie ich Löcher in die Luft starrte und darüber nachgrübelte, was ich eigentlich grade tun wollte.

Und ausgerechnet heute, wo ich auf dem Problem der adäquaten Kommunikation mit Kindern, die extreme Wortfetischisten sind und erratische Wutanfälle bekommen, rumkaue, ausgerechnet an so einem Tag stoße ich auf einen Blogartikel über das Leben mit einem Autistenspektrum-Asperger Kind.
Das hilft dann wieder sehr, die Dinge richtig zu rücken.
Manche Dinge sind eben wie sie sind, mich wundert nur, dass ich mich immer wieder darüber wundere, denn dass man diese Besonderheit vielleicht ein wenig umtrainieren kann, so dass das Störende im Alltagsbetrieb etwas weniger stark ist, bedeutet eben nicht, dass man diese Besonderheit je komplett ablegen kann. Was wunder ich mich also
.

110 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?