anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Montag, 2. Oktober 2017
Tropfenklang
Plubb
Plubb

So macht es hier ständig aus meinem iPhone, man kann das Gefühl haben, das iPhone tropft.
Ich habe der App Buienalarm erlaubt, mir Mitteilungen zu senden und davon macht sie heute ausgiebig Gebrauch. Immer wenn ein neuer Regenguss erwartet wird, dann schickt mir die App eine Nachricht, die mit dem Geräusch eines tropfenden Wasserhahns eintrifft.

„Kans op lichte neerslag in Borkum rond 19.20h“ steht dann z.B. auf der Nachrichtenseite, denn Buienalarm ist die holländische Variante der App "Drops", die aber seit ein paar Wochen einen Fehler hat und in einer Zeitschlaufe hängengeblieben ist. In der deutschen App ist es immer 16h, das ist etwas unpraktisch, weshalb ich die holländische Variante aktiviert habe, die fehlerfrei funktioniert. Und mir deshalb aber eben auch holländische Nachrichten schickt, was mich immer ein wenig grinsen lässt. Auch wenn ich holländisch brauchbar gut verstehe, finde ich es doch immer wieder eine witzige Sprache.
Ich habe nicht nur mein Leben lang direkt an der Grenze gewohnt, sondern über all die südafrikanischen AuPairs und diverse Reisen nach Südafrika auch viel Kontakt zu Afrikaans gehabt, was im übrigen dazu geführt hat, dass kein Niederländer mich versteht, wenn ich versuche diese Sprache aktiv zu benutzen und dass ich ABN (das niederländische "Hochdeutsch") deutlich schlechter verstehe als das Niederländisch, was in Limburg oder Flandern gesprochen wird. ( was im holländischen Fernsehen übrigens oft mit Untertiteln versehen wird, wenn Leute aus diesen Regionen im Fernsehen reden, was dann bei mir wiederum dazu führt, dass ich dann erst recht einen Lachflash bekomme.)
Das ist natürlich politisch überaus unkorrekt, denn selbstverständlich sind die Niederländer eine sehr ehrenwerte Nation, über die man nicht kichern sollte, aber sie reden nun mal in dieser witzigen Sprache, bei der es mir immer schwerfällt, sie ernst zu nehmen. Das Borkumer Platt ist als niederdeutsche Sprachvariante dem holländischen natürlich auch sehr nah - aber Plattdüts wird ausschließlich als "Zweitsprache" benutzt. Wenn es um wichtige Dinge geht, kann hier jeder auch normales Hochdeutsch und ich glaube, deshalb finde ich Holländisch so besonders witzig: Es ist so eine Art Plattdüts, was aber in den Niederlanden durchgängig und hochoffiziell als Sprache benutzt wird, einfach, weil die keine andere haben.

Bei dem feuchten Wetter waren wir heute nur kurz vor der Tür, Briefwählen, damit ist jetzt auch die zweite Wahl hier in Niedersachsen erledigt, am Nachmittag habe ich mit J. einen Baum ofengerecht kleingesägt und begonnen, die Wäscheberge, die J. mitgebracht, abzuarbeiten. Der Rest des Tages war gefüllt mit Nichtstun
.

236 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?