anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Sonntag, 1. Oktober 2017
Fensterdreck und Pesto
Es ist wirklich noch nicht lange her, dass ich hier alle Fenster gründlich geputzt habe, für genau 13 Tage waren sie dann auch wunderbar sauber, bis Sebastian kam und alles wieder voll saute.
Wenn hier richtig Sturm ist, dann bringt der auch reichlich Salzwasser und Sand mit, was gegen die Fenster gepustet wird und sich dort zu einer äußerst klebrigen Dreckschicht verkrustet, an der dann immer mehr Sand und Dreck hängen bleibt.
Ich hätte also klugerweise schon vor 14 Tagen diese Klebesandschicht von den Fenster abspülen sollen, aber da waren die Fenster ja noch kürzer erst frisch geputzt und ich war dementsprechend eingeschnappt, dass ich nach nur zwei Wochen schon wieder alles saubermachen sollte und habe den Dreck einfach ignoriert.
Ich denke, morgen gebe ich nach, denn sie sind inzwischen wirklich sehr schmutzig

was bei so viel Sonne, wie sie hier heute versuchte durch die Fenster zu scheinen, auch noch doppelt stark auffällt.

Ansonsten ist hier heute nicht viel passiert, ich habe das Kräuterbeet ansatzweise sauber gemacht, mich über die Pilze hinter meinem Froschkönig amüsiert und anschließend ein Basilikumtöpfchen geplündert, um Pesto herzustellen.

So eine gerupfte Pflanze sieht immer ganz traurig aus, ich habe sie anschließend rausgepflanzt, aber ich fürchte, so nackicht wird sie den Winter eh nicht überleben.

Das Pesto ist dagegen sehr, sehr lecker und seitdem ich den Spruch: "Unsere Kinder essen Nudeln nicht mit Ketchup, unsere Kinder essen Nudeln mit Pesto, schließlich sind wir Akademiker." irgendwo gelesen habe, muss ich jedesmal, wenn ich Pesto mache, breit grinsen, denn bei uns essen die Kinder Nudeln wirklich nur mit Pesto und ich fand das auch schon immer wesentlich stilvoller
.

214 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?