anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Donnerstag, 15. Oktober 2020
Produktiv
Heute war ein sehr produktiver Tag im Büro, so dass ich schon um Viertel vor Fünf beschloss, dass das für heute reichen muss und meine Tasse in die Teeküche brachte. Dort war grade die Putzfrau zugange, die erstaunt beobachtete, dass ich meine Tasse in die Spülmaschine stellte und mich verwundert fragte: "So früh schon machen Schluss? Sie nix fühlen gut?" während sie drei Schritte rückwärts ging und ihre Maske fester ans Gesicht drückte.
So weit ist es jetzt also schon, dass sich die Putzfrau vor mir fürchtet, wenn ich vor 17h das Büro verlassen will.

Ich wollte aber noch ein Päckchen bei der Post abholen und musste deshalb früh genug los. Eigentlich war das Päckchen nur ein Großbrief, weshalb ich als Empfängeradresse nicht meine bevorzugte Packstation angeben konnte, aber dann passte der nicht durch den Briefschlitz, weshalb er in die nächste Poststellle zur Abholung verbracht wurde, was ich echt ärgerlich finde, denn von allen Abholoptionen ist die Poststelle die unkomfortabelste. In der Fußgängerzone mit seltsamen Öffnungszeiten - ich weiß nicht, wer sich so etwas ausdenkt.

Im Anschluss bin ich dann noch zu Lidl gefahren, dort war Klopapier ausverkauft und jetzt beginne ich mir ernsthaft Sorgen wegen der zweiten Welle zu machen.

Weil ich trotz Post und Einkaufen schon so früh zu Hause war, habe ich heute endlich mal wieder etwas gekocht, die letzten Tage habe ich hauptsächlich von Dips, Crackern, Hawaii-Toast und Butterbroten gelebt, weil ich für jede andere Essenszubereitung zu müde war, wenn ich abends spät nach Hause kam.
Heute also mal wieder was mit gekochten Kartoffeln, aber eigentlich sind Dips und Cracker auch kein schlechtes Essen.

Morgen Home-Office und dann ist die erste "normale" Arbeitswoche endlich rum, ufff, es war anstrengend
.
(Abgelegt in anjesagt und bisher 45 x anjeklickt)

... ¿hierzu was sagen?