anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Freitag, 19. Februar 2021
Kein schöner Abend
Leider habe ich heute den passenden Moment zum Bloggen verpasst, denn heute Nachmittag hatte ich noch viele Ideen und Themen und viel Lust, das auch alles aufzuschreiben, dann musste ich aber erst was kochen und dann die Küche sauber machen und dann was essen und dann auf dem Sofa abhängen und dann war ich müde. Blöd.
Für einen Text über tiefschürfende Gedanken reicht es also nicht mehr, aber ich kann ja die letzten zwei Stunden beschreiben:

K hat eine neue Playbar für Borkum bestellt, die laut seiner App heute hätte geliefert werden sollen. Wurde sie aber nicht, zumindest nicht so lange er im Büro war und das ärgerte ihn sehr, denn morgen wollen wir nach Borkum fliegen und das wäre ja prima gewesen, die dann gleich mitzunehmen und zu tauschen.
Er betreibt aktuell das Modell des gleitenden Updates der Hardware und das funktioniert wirklich sehr gut. Die alte Hardware ist jetzt ca. 4 Jahre alt, erzielt aber immer noch sehr gute Preise bei ebay. Im Schnitt kostet so ein Upgrade 20% des Neupreises, damit haben die Lautsprecher einen Wertverlust von rund 5% pro Jahr, was lächerlich wenig ist, da davon auszugehen ist, dass sie keine 20 Jahre gleichmäßig gut funktionieren werden - und genau das müssten sie ja, wenn man den bisherigen Wertverlust linear fortschreibt.
Es ist also eine richtig gute Idee, die alte Technik zu diesem Zeitpunkt gegen die neue Version zu tauschen, nur leider kam die neue Playbar nicht passend an.
Während K auf seinem Handy rumguckte und sich über die trödelige Lieferung ärgerte, kam eine neue Nachricht an und die App meldete das Paket als zugestellt. Freitagnachmittag 17h im Büro, wird dann wohl die Putzfrau angenommen haben.

K wollte also noch mal ins Büro fahren und nach dem Paket Ausschau halten, ich sagte, ich fahre zur Unterhaltung mit, wenn wir vorher noch einen Ausflug zu Aldi machen, da war ich schon seit Wochen nicht mehr gucken, was die so für Angebote haben.
Nicht, dass wir irgendetwas bräuchten (außer Brühwürfel, aber auch die sind nicht sehr dringend), aber das ist ja eine normale Einkaufsausgangssituation, wir brauchen ja selten etwas, finden dann aber doch immer wagenweise Krimskrams, genau das macht ja den Spaß am willkürlichen Einkaufen aus.

So geschah es, wir fuhren also erst zu Aldi und ich bin dort sehr ausgiebig und mit großer Shoppinglust durch alle Gänge gelaufen - und stellte zu meiner tiefen Enttäuschung fest, dass ich nichts von dem, was dort angeboten wurde, kaufen wollte.
Das ist schon fast beängstigend.
Ich habe dann natürlich Brühwürfel gekauft, sogar zwei Pakete, und einen Liter Milch, eine Tüte Haribo, ein Paket Kekse und bezahlte schließlich 6,10? an der Kasse.
6,10?, bei Aldi, ich glaube, das ist mein neuer Billigrekord, wie traurig.
Liegt das jetzt am Alter? Ich meine, sollte ich mir Sorgen machen? Wird das jetzt schlimmer? Das wäre wirklich deprimierend, denn wenn ich eines bisher sehr gut konnte, dann war es Unsinn kaufen und Dinge, die ich wirklich nicht brauche, die im Laden aber grade so verlockend aussahen.

Ich saß sehr niedergeschlagen im Auto, während K in sein Büro fuhr, um nach dem zugestellten Paket zu fahnden.
Er hat dort sehr ausgiebig danach gesucht, es war aber eindeutig nicht da, aus seinem Büro hatte es also ganz sicher niemand angenommen.
Letztlich fuhren wir unverrichteter Dinge wieder nach Hause, keine Playbar, die wir morgen mitnehmen können und Einkaufen habe ich auch verlernt, es war ein düsterer Abend
.

553 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?