anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Samstag, 13. Februar 2021
Auszug
Nun ist Kind 1 zum zweiten Mal ausgezogen.
Am Mittwoch hatte N ja schon seinen Auszug aus Borkum vollzogen, aber den größten Teil seines Hausstandes hatte er vor zwei Jahren hier in Greven eingelagert und den hat er nun die letzten beiden Tagen wieder vom Dachboden und aus dem Keller geholt, gesichtet, sortiert, neuverpackt und/oder weggeschmissen, denn auf dem Dachboden leben wohl Mäuse und die hatten sich in einigen Kartons häuslich eingerichtet.
Seit gestern Abend war unser Wohnzimmer randvoll mit Kisten und Dingen zugepackt, K unkte die ganze Zeit, dass das das niemals in einer Fuhre in ein Auto passt, aber dann kam heute Mittag Ns Kumpel aus Hamburg* und der hatte ein Auto, das war tatsächlich groß genug.





Ich war total begeistert von diesem Auto, vor allem von dem Gelblicht auf dem Dach, das funktioniert auch noch und jetzt wünsche ich mir intensiv auch genau so einen Bus. Muss nicht Rohrverleger drauf stehen, aber wenn es das täte, würde ich es auch draufstehen lassen, finde ich eine sehr hübsche Aufschrift. Mein Westfalenmann hat schon leicht genervt die Augen verdreht, als ich ihm zum 17. Mal das Versprechen abnahm, dass er ab sofort intensiv Ausschau nach einem vergleichbaren Wagen hält, aber ich plane innerlich ja schon unseren Umzug in einer Zukunft zwischen 2-3 Jahren, da ist es einfach perfekt, wenn man so ein Auto hat.

*Solche Freunde finde ich ja immer wieder beeindruckend, der kam wirklich extra aus Hamburg nach Greven, weil er das große Auto hat, um damit N bei seinem Umzug nach Berlin zu helfen.

Als alle abgefahren waren, habe ich mit K zusammen das hiesige Haus saubergemacht.
N hat sein Zimmer und alle Bereiche, wo er Dinge gelagert hatte, sehr sauber, aufgeräumt und ordentlich hinterlassen, das war schon echt prima, aber unser eigener Wohnbereich, insbesondere Bäder, Küche und Wohnzimmer hatte es sehr nötig und der Fußboden im Eingang brauchte auch dringend eine Wischung, das war aber mit Ansagen und ist ganz normal, wenn man bei dem Wetter ständig rein und rausläuft, um Kisten ins Auto vorm Haus zu tragen.
Jetzt ist alles wieder schnieke, N hat alle Blumen wieder mitgenommen und ich bin den Urwald vor meinem Terrassenfenster wieder los, der Raum ist plötzlich deutlich größer und mir gefällt es so "leer" auch sehr gut.

Eben bekam ich kurz einen Traurigkeitsanfall, weil ich dachte, dass morgen Montag ist und das Wochenende mal wieder viel zu kurz war, bis ich bemerkte, dass morgen ja doch erst Sonntag ist und jetzt bin ich sehr zufrieden und habe mir für morgen vorgenommen, sehr ausführlich nichts zu tun
.

583 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?