anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Sonntag, 20. September 2020
Sonntag mit Ausflug
Wir waren heute in Bielefeld, da wird es traditionell spät, deshalb erfolgt das Bloggen heute vom iPad, während ich auf dem Beifahrersitz Richtung Greven transportiert werde.

Zunächst zum Fuß: Heute Nacht habe ich ohne Kompressionsstrumpf geschlafen, dafür war der Fuß dann heute Morgen auch gleich wieder deutlich dicker, für die nächsten Tage (Wochen?) habe ich also durch dieses Experiment etwas gelernt.
Ansonsten kann ich bestätigen, Retterspitz wirkt gut, wenn es denn mal nur etwas weniger streng riechen würde. Tja.
Außerdem noch ein interessanter Nachtrag: Als ich gestern Morgen auf die Waage stieg - und wir besitzen ja diese schicke Internet-Waage*, die mir auch die Gewichtsveränderung zum letzten Wiegen anzeigt, stellte ich fest, dass ich an einem Tag 1,5 kg abgenommen hatte. Das waren wohl die Folgen der Lymphdrainage, die ich den Tag über dann wahrscheinlich einfach ausgepipit hatte. Heute Morgen waren übrigens 400g schon wieder drauf - und ich sag ja, der Fuß war auch wieder deutlich dicker. Schon irre, was das ausmacht.

*Mir ist diese Waage ja grundsätzlich ein wenig unheimlich, weil wir auf Borkum genau die gleiche Waage haben und mich beide Waagen einwandfrei identifizieren, wenn ich draufsteige - aber eben auch nur meine Messergebnisse in meiner App aufzeichnen, wenn K oder jemand anders sich auf die Waage stellt, passiert in meiner App gar nichts und ich habe immer noch nicht raus, woher die App bzw. die Waage weiß, dass ich ich bin. Außerdem hatte ich lange die Befürchtung, dass die Waage ihre Messergebnisse auch fröhlich auf Facebook postet, wenn ich mich mal verklicke, (sie fragt nämlich, ob ich das möchte, waaaaahhhhhhhh, weshalb ich vorsichtshalber Facebook & Co von meinem Handy gelöscht habe. Ganz geheuer ist mir das Teil also nicht, aber inzwischen besitzen wir das System schon über vier Jahre, irgendwann gewöhnt man sich dran.)

Ansonsten war der Ausflug heute sehr schön.
Wir haben kurz die Mutter besucht, wo ich schon vorab meine Geburtstagsgeschenke abgeholt habe und außerdem einen großen Zitronenbaum geschenkt bekam, der ihr begann über den Kopf zu wachsen (nur metaphorisch, nicht in echt), auf alle Fälle hat sie sich aus Ablegern Nachwuchs herangezüchtet und hat mir nun die Elterngeneration vertrauensvoll überantwortet.
Danach waren wir bei der Schwester und haben die Fortschritte in der Wohnung bewundert, kochtechnisch die Küche eingeweiht und einen Salat zusammengeschnibbelt (mit gebratenen Gambas und Bacon), lecker gegessen, Sekt getrunken und jetzt sind wir auf dem Weg nach Hause und haben das Wochenende damit auch erfolgreich hinter uns
.

51 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?