anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Dienstag, 8. September 2020
Der Air Walker Schuh ist da
Die Anstrengungen der letzten Tage wirken noch nach.
Wenn man sozial so entwöhnt ist wie ich, dann macht es zwar Spaß, Besuch zu haben, mit dem man sich gut unterhalten kann, es ist aber halt auch anstrengend. Und ich habe jetzt so was wie Muskelkater im Sympathikus, zu viel nach außen gerichtete Aktionsfähigkeit mit untrainierter Belastungslage.

Außerdem kam heute mein Air Walker Schuh an, pünktlich zum letzten Tag der Gipszeit, denn regulär ist geplant, den Gips morgen wegzulassen.
Da der Schuh aber heute ankam und die Kasse ihn eh schon bezahlt hat, kann ich das Teil auch behalten und ausprobieren, kann außerdem nie schaden zu wissen, wie so ein Schuh funktioniert, wer weiß, was ich mir als nächstes breche.

Zu meiner großen Freude gibt es keinen Unterschied zwischen rechts und links, das finde ich schon mal sehr praktisch.

Aber als erstes musste ich ja den Gips entfernen und eigentlich ging ich davon aus, dass unter dem Gips ein ganz normaler Fuß zum Vorschein kommt, der so aussieht, wie der andere auch bzw. so wie vor dem Bruch.
War leider nicht.
Das erste, was auffiel, war die Farbe, er ist dunkelrot, außerdem ist er ungefähr doppelt so dick wie der andere und dann war er noch stark mit schuppiger Hornhaut besetzt und stank.
Wenn man so einen fiesen Fuß aus dem Gips schält, dann ekelt man sich schon ein wenig vor sich selber.

Dem Gestank und der gröbsten Hornhaut-Schuppenschicht bin ich mit einem ausgiebigen Fußbad zu Leibe gerückt, irre, was ich von diesem Fuß und Bein an toten Hautschuppen abschrubben konnte.
Nägel schneiden war offensichtlich auch nötig, was sich allerdings als recht kompliziert entpuppte, denn der Fuß ist steif. Richtig dolle steif. Und wenn man den Fuß sozusagen gar nicht beugen kann, auch nicht passiv, d.h. er lässt sich auch nicht knicken, dann ist Fußnägelschneiden tatsächlich eine Herausforderung.

Nun, es gelang natürlich, dann habe ich Fuß samt Unterschenkel dick mit Urea-Pflegecreme eingeschmiert, einen Strumpf drüber gezogen, mich ins Bett gelegt und mich erst mal selber ausgiebig bemitleidet.

Ich habe echt keine Idee, wie das mit diesem Fuß jetzt weitergeht, aber so, wie der sich aktuell zeigt, taugt er nicht viel, Laufen geht zwar mit dem Air Walker Stiefel besser als mit dem Gips, aber das kann ja keine Dauerlösung sein. Und ohne Stiefel tut Laufen einfach eklig weh. Mal ganz abgesehen davon, dass man das auch kein Laufen nennen kann, da der Fuß ja komplett steif ist und man damit eh nur irgendwie humpeln kann.

Morgen habe ich einen Termin im MVZ, da bin ich jetzt schon gespannt, was die Ärzte dort meinen, wie es nun weitergeht
.

127 x anjeklickt (7 mal hat hier schon jemand geantwortet)   ... ¿selber was sagen?