anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Donnerstag, 14. Mai 2020
Schwieriger Tag
Diese Woche ist nicht meine, soviel steht fest. Vorgestern war ich schon reif für Wochenende und jetzt fällt mir grade auf, dass auch morgen kein gemütlicher Home-Office-Friday sein wird, sondern schon wieder Büro, weil mal wieder eine außerordentliche Aufsichtsratssitzung anberaumt wurde. Das neue, große Projekt verlangt eine Menge Kümmerei.

Dadurch, dass das Ausscheiden des technischen Kollegen aus der Geschäftsführung dummerweise mit den coronabedingten Veränderungen zeitgleich zusammenfiel, ist die Organisation unserer Firma doch sehr gründlich durcheinandergeruckelt und einige Mitarbeiter wissen jetzt nicht so genau, wer ihr direkter Ansprechpartner ist, wie viel sie selber entscheiden dürfen, wann sie Dinge absprechen oder genehmigen lassen müssen, es ist halt zu viel neu und ungewohnt und so entwickelten einige Kollegen recht seltsame Selbstentscheidungs- und -verwirklichungsmodelle, die ich heute erstmal wieder einfangen und grade zupfen musste. Ich mag ja solche "Personalgespräche" nicht sehr, am liebsten sind mir die Mitarbeiter, die ein eigenes, passendes Gespür dafür haben, wann sie fragen sollten oder fertige Arbeiten wenigstens kurz zur Kontrolle vorlegen und bei welchen Sachverhalten sie komplett selbstständig handeln können. Leider sind solche Mitarbeiter selten.

Mit diesem Heckmeck kann man wunderbar ganze Tage vertrödeln, habe ich heute mal wieder festgestellt, dafür habe ich nun aber auch drei Mitarbeiter wieder eingenordet und vernünftig auf die Spur gesetzt. Hoffe ich.

*********

Gestern Abend habe ich versucht, das neue (alte, gebrauchte) Apple TV mit meinem iTunes-Account zu verbinden, über den seit neuestem ja Apple TV+ läuft und bin immer wieder daran gescheitert, dass angeblich mein Passwort nicht korrekt ist oder nicht erkannt wurde, dann aber wieder doch, allerdings war ich dann wieder am Anfang der Freischaltzeremonie und alles ging von vorne los. Durch die 2-Faktor-Authentifizierung erhielt ich einen Pincode auf meinem iPhone, den ich zusätzlich zum Passwort zur Anmeldung des neuen Apple TV eingeben musste. Und genau hier scheiterte ich. Mehrfach und hartnäckig.
Dann kam N dazu, der seit Jahren trainierter Nur-Apple-User ist (also MacBook statt Windows PC) und riet mir, dass ich als erstes mal die FernbedienungsApp für das AppleTV auf mein Handy laden sollte, weil die komfortabler zu bedienen ist als die Originalfernbedienung, mit der man sich sehr mühsam Zeichen für Zeichen einzeln angesteuert durchklicken muss, wenn man sein Passwort eingeben will.
Aber auch mit der FernbedienungsApp auf dem Handy klappte es nicht, N scheiterte genau wie ich und nach dem er dreimal hintereinander immer wieder vom Programm rausgeworfen und an den Anfang der Passworteingabeschleife gesetzt wurde, googelte er nach Lösungen. Das Problem war tatsächlich bekannt, mehr als ein User hatte schon darüber geklagt, aber alle vorgeschlagenen Lösungen funktionierten nicht bei uns.
Bis N die FernbedienungsApp auch auf seinem Handy aktivierte und wir dann Teil 1 der Passworteingabe über mein Handy machten, dann ploppte dort der Code auf, den N dann mit der App auf seinem Handy eingab und die Originalfernbedienung gar nicht mehrt benutzte - und dann endlich klappte es. Der Trick war, dass man nur 30 Sekunden Zeit hat, sein Passwort UND den gesendeten PIN in das Anmeldefenster beim AppleTV zu töckeln - und wenn man das nicht in 30 Sekunden schaffte, dann wurde der Pincode ungültig und alles begann von vorne. Und dieses 30 Sekundenfenster konnte man auch wirklich nur einhalten, wenn man sehr schnell bei der Passwort- und noch schneller bei der Pineingabe war, wenn man für einen Teil des Gesamtcodes die original Fernbedienung benutzte, scheiterte man unweigerlich an der Zeit.
N stellte abschließend sehr trocken fest: Du kannst so ein AppleTV nur einsetzen, wenn du mindestens zwei weitere Apple Geräte hast, um zwei FernbedienungsApps benutzen zu können, alles andere ist ausgeschlossen, guter Trick von Apple.
Nun ja, jetzt läuft's zum Glück.

***********

Im Büro kam heute das Magic Keyboard für mein neues iPad an, ich schreibe diesen Eintrag grade damit, die Tastatur ist sehr angenehm, aber wie es mir insgesamt gefallen wird, weiß ich noch nicht, es ist vor allem ziemlich schwer und das "intuitive Touchpad" ist vielleicht für andere Leute intuitiv, ich stehe mal wieder mit vielen Fragezeichen davor. Aber nun ja, da wird sich eine Anleitung zu finden lassen.

**********

Der Vertragspartner bei dem großen, neuen Projekt hat ja diesen Sprachpfauanwalt, den ich so albern finde, als Chefberater engagiert. Heute war wieder eine Teams-Sitzung und Herr Pfau klinkte sich fünf Minuten zu spät ein, was dazu führte, dass er in seinem ersten Statement sagte, er hätte ja leider den Aufgalopp verpasst, aber seiner Meinung nach blablabla und er sähe keine Probleme, dass wir das nicht alles zügig gedraftet bekämen, es gäbe schließlich keinen dealbreaker in dem LoI
Meine Güte..... Und das alles direkt nach dem Aufgalopp.

Und außerdem hatte ich heute den zweiten Tag in Folge keine Lust, etwas zu kochen, hier leben alle von Brot und Chipsen, geht auch
.

61 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?