anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Samstag, 22. August 2020
Kein Eintrag ist keine Option
Um mich herum reichlich lästernde Familie.
„Willst du nicht mal langsam was bloggen?“
„Ach, wahrscheinlich schreibt sie nachher wieder ‚heute keine Zeit‘ oder so.“
„Ich kann auch meinen Mac holen und das übernehmen. Bevor du nicht klarkommst, biete ich dir das gerne an.“

Dabei könnte ich durchaus auch sehr viel schreiben, wenn ich denn Lust hätte an meinen PC zu gehen, daran wird es aber wohl scheitern, denn der PC ist oben und ich bin unten und außerdem sind all die leckeren Getränke unten, die sich die Familie* grade reinzieht, da wäre es zu traurig, wenn ich meine strategisch perfekte Sitzposition zwischen Eiswürfelmaschine und Schnapsregal nur wegen der PC Bequemlichkeit aufgeben würde.
*natürlich nur K und N, die Mutter bekommt sofort rote Flecken, wenn sie ein Glas Wein trinkt, die ist bei Familie hier also nicht mitgemeint

Ich bleibe also unten und stückel mich mühsam durch einen Blogeintrag, dem man den Vorsatz des quick‘n dirty nicht sofort von Weitem ansieht.

Die Mutter hat sich grade zu ihrer letzten Nacht auf Borkum verabschiedet, sie ist aktuell in dem „letzte Male Alter“ und meint, künftig wird sie wohl nicht mehr so weit reisen. Diese Abschiede auf Raten sind auch eine Methode, sich vom Leben zu trennen.
Ob es wirklich das letzte Mal gewesen sein wird, wird sich zeigen, immerhin wird sie an ihren letzten Borkumaufenthalt dann eine positive Erinnerung mitnehmen, ich denke, die letzten 10 Tage haben ihr gut gefallen
.

62 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?