anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Dienstag, 12. Juli 2022
Zwischentag
Zwischendurch so ein Tag auf dem Festland ist auch ganz schön.
Ich habe mich heute damit beschäftigt, all die Dinge zusammenzusuchen, die ich vor acht Tagen vergessen habe mitzunehmen, hauptsächlich Werkzeug und Renovierungskram.

Dann habe ich einige Stunden am PC verbracht und mich mit der neuen Grundsteuer beschäftigt.
Da wir Immobilien in NRW und in Niedersachsen haben und diese beiden Länder sich für zwei grundverschiedene Grundsteuersysteme entschieden haben, musste ich beide Systeme lernen, im Ergebnis ist aber weder das eine noch das andere besonders kompliziert.
Ich suche mir jetzt für jede Immobilie einzeln die notwendigen Daten zusammen und dann klimper ich das in das Elsterprogramm und fertig. Eine Exceltabelle mit Spalten für die jeweils notwendigen Daten habe ich schon vorbereitet.

Anschließend hatte ich das Gefühl, ich müsse mich für mein diszipliniertes Arbeiten belohnen und machte mich mit dem Fahrrad auf eine ausgedehnte Shoppingtour. Mein Auto steht auf Borkum am Flughafen, K ist mit seinem Auto ins Büro gefahren - mir blieb also nur das Fahrrad.

Das war aber grundsätzlich völlig okay, wenn ich auch schnell an die Grenzen der spontanen Fahrradmöglichkeiten gestoßen bin. Ich war nämlich unter anderem im Baumarkt und dort entdeckte ich ein Kellerregal aus Plastik (der Keller auf Borkum ist notorisch feucht) und zwei große Acrylplatten, die sich wunderbar als Regalbrettvergrößerung für das Regal in der Kammer eignen - nur leider hätte ich beides nicht auf dem Fahrrad nach Hause transportieren können.
Ich bezahlte den Einkauf und ließ ihn dann im Baumarkt zwischenlagern - wenn K am Abend mit dem Auto nach Hause kommt, dann muss das halt noch mal abgeholt werden.

Ein weiteres Fahrradproblem ist die fehlende Abschließbarkeit der (gefüllten) Fahrradtaschen.
Ich war halt nicht nur in einem Laden, sondern in vielen und in jedem habe ich ein bisschen was gekauft.
Und ab dem zweiten Laden hatte ich das Problem der ungesicherten Einkäufe, die in den Fahrradtaschen draußen vor der Tür entweder auf mich oder alternativ auf irgendeinen Mitnahmejäger warteten, Gelegenheit macht Diebe.
Für mich war das ein ungewohntes und ein unangenehmes Gefühl, ich konnte es aber nicht ändern, schließlich kann ich ich nicht in jeden neuen Laden mit immer praller gefüllten Fahrradtaschen reingehen.

Zumindest dachte ich, dass das nicht geht, wie reine Fußgänger dieses Problem lösen, habe ich mir noch nie überlegt.

Für den Abend hatten wir beschlossen, endlich mal wieder zum Griechen zu gehen, weil ich keinerlei Ambitionen verspürte, hier für zwei Tage zwischendurch den Haushalt von Sommerschlaf auf volles Erwachen hochzufahren. Man kann sich hier ein Butterbrot machen, aber frische Zutaten für ein warmes Abendessen sind nicht im Haus.

Das Essen beim Griechen war lecker und ouzohaltig, wenn man so sehr auf Nullalkohol läuft, wie ich das inzwischen etabliert habe, dann haut einen schon ein kleiner Ouzo ziemlich aus den Socken, es waren aber zwei, wir reden also besser nicht weiter drüber.

Alle Schreib- und Grammatikfehler in diesem Text sind rein ouzubedingt
.

92 x anjeklickt (immerhin schon ein Kommentar)   ... ¿selber was sagen?