anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Dienstag, 21. Juni 2016
Nix als Büro
heute, also auch nix zu erzählen und irgendwie bin ich auch deutlich zu unmotiviert, mich jetzt noch zu einem durchdachten Text über allgemeine Gedanken aufzuraffen.

Beobachtet habe ich allerdings, dass das Fugen-s wohl wieder sehr im Kommen ist und sich mittlerweile auch in offiziellen Medien wie Tagesschau u.ä. gnadenlos gegen die formal-rechtlich korrekte Form durchsetzt.
Will sagen, alle Medien schreiben was über die "Erbschaftssteuer" mit "ss", dabei heißt das dazu gehörende Gesetz ganz klar Erbschaftsteuergesetz, denn in keiner Steuerart gibt es laut Gesetz das Fugen-s.
Weder in der Einkommensteuer, noch bei der Körperschaftsteuer oder wo auch immer man noch fälschlicherweise ein zweites s reinfuddeln könnte.

Aber je nun, wenn die Menschen es mit zwei ss schöner finden, dann soll es so sein, es gibt ja auch Leute, die wegen mit dem Dativ koppeln und brauchen ohne zu gebrauchen.
Ich finde, wer brauchen ohne zu gebraucht, braucht brauchen gar nicht zu gebrauchen - aber vielleicht ist brauchen ohne zu ja immer noch besser als besser wie.....
Ich mach besser 'n
Punkt
.

399 x anjeklickt (immerhin schon ein Kommentar)   ... ¿selber was sagen?