anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Donnerstag, 9. Juni 2016
Kinderkram
Heute erfahren, dass eine Halbwaisenrente zwei Jahre länger gezahlt wird als Kindergeld, was wiederum bedeutet, dass sich Kinder, die eine Halbwaisenrente beziehen, erst zwei Jahre später selber krankenversichern müssen.
Die Krankenversicherung für Studenten kostet ca. 80 Euro/Monat und muss ab 26 Jahren bezahlt werden, denn da fällt die beitragsfreie Mitversicherung in der Familienversicherung weg. Wenn ein Student aber Halbwaisenrente bezieht, dann ist er nicht im Rahmen der Familienversicherung beitragsfrei, sondern über seine Rente. Und das wiederum heißt, dass Sohn1, der dieses Huch, Korrektur: nächstes Jahr 26 wird, mehr Krankenversicherung über diese Rente spart als er überhaupt an Rente ausgezahlt bekommt. Ich finde es ein beklopptes System, werde mich aber nicht beschweren.

Der Rentenbescheid für Sohn 2, der nächsten Monat 18 wird, war heute auch in der Post, also auch hier alles geritzt.
Dieser Sohn schickte außerdem heute per iMessage einen link zu einem Formular, das ich bitte sofort und auf der Stelle ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und ihm dann eingescannt zurückschicken möge, denn er möchte morgen an einem auswärtigen Trampolinevent teilnehmen und benötigt dazu als noch nicht 18jähriger die Erlaubnis der Eltern.
Als er letzten Sommer nach Kanada ging, habe ich ihm einen ganzen Stapel blanko unterschriebene Zettel mitgegeben, damit er sich jede allfällige Erlaubnis selber zurechtschustern kann. Diese Zettel sind jetzt wohl alle, deshalb muss ich ihm die Unterschrift jetzt so umständlich zukommen lassen. Wird Zeit dass er wiederkommt (Zettel alle) und noch mehr Zeit, dass er 18 wird. Wenn ich mir durchlese, welche Gefahren da alle lauern und für was ich alles die Verantwortung übernehme, wenn ich das unterschreibe, mache ich mir ja jetzt noch rückwärts in die Hosen, bei der Vorstellung, was ich ihm wohl bisher alles schon so erlaubt habe. Ne ehrlich, ist mir schon sehr angenehm, wenn ich für so etwas künftig nicht mehr zuständig bin, denn wenn man als Mutter den Fehler macht, sich so etwas mal genauer durchzulesen, bekommt man plötzlich Verständnis für alle "ichverbietealles" Eltern, denn genaugenommen weiß ich auch keine Antwort auf die Frage, warum ich etwas erlauben sollte, wenn ich es doch viel klüger verbieten sollte. Trampolinspringen - das ist wirklich lebensgefährlich, lesen Sie sich das mal in Ruhe durch.

Tochter 1-17 schließlich hat beschlossen endlich mal ein wildes Studentenleben zu führen und ist aus ihrer heimeligen 2er WG in eine abenteuerliche, gemischte 9er WG gezogen. D.h. so ganz umgezogen ist sie noch nicht, in dem neuen WG Zimmer (möbliert) stinkt es (was mich ehrlich gesagt nicht sehr verwundert), aber rein geruchsbedingt sind ihre Umzugsaktivitäten jetzt eher etwas gebremst. Wir kaufen ihr dann am Samstag erst mal eine neue Matratze, in der Hoffnung, dass das schon mal sehr viel hilft.

Punkt
.

432 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?