anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Dienstag, 14. Mai 2019
Es geht voran
Ich werde wahrscheinlich doch nicht versterben, zumindest nicht durch Verzweiflungsselbstmord wegen der unerträglichen Kopfschmerzen.
Die sind seit heute nämlich besser. Nicht weg, aber erträglich.
Ich habe den Medikamentenschrank noch mal komplett durchsucht und dabei eine Packung Gripostad gefunden. Das Preisschild zeigte noch einen DM-Betrag, war mir aber völlig egal, schlimmer konnte es eh nicht mehr werden. Ich erinnerte mich dunkel, dass mir früher (muss nachweislich vor 2002 gewesen sein) Gripostad mal sehr gut geholfen hat, also rein damit. Außerdem fand ich noch ein Paket Soledum, kann auch nicht schaden, davon auch eine. Dann drei Stunden schlafen und tadaa, die Kopfschmerzen hatten sich auf ein sehr erträgliches Maß reduziert.
Geht doch.
Das Soledum scheint den Schnodder mit Macht zu lösen, denn jetzt läuft meine Nase wie ein tropfender Wasserhahn. Aber solche Symptome kenne ich, da muss ich jetzt nur warten, bis der Schnodder wieder etwas andickt und dann wird es auch langsam besser. Ich tippe mal noch zwei Tage. Krankgeschrieben bin ich bis Freitag, das sollte ausreichen
.
(Abgelegt in anjesagt und bisher 17 x anjeklickt)

... ¿hierzu was sagen?