anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Sonntag, 9. Juli 2017
Rückflug
Für den Rückflug haben wir uns heute die große Runde über Holland ausgesucht, immer den gleichen Weg hin und her zu fliegen, ist ja auch langweilig.
Statt direkt nach Süden sind wir heute also zunächst mal stramm nach Westen geflogen, direkt gegen die Sonne, die um 18.30h, als wir auf Borkum gestartet sind, ziemlich genau im Westen stand.
Fotos über dem Meer im Gegenlicht sehen immer wieder gut aus.


Über Texel sind wir dann links abgebogen und mussten bis unter 1500 Fuß sinken, weil da schon die Sperrzone von Schiphol beginnt, so dass wir sehr niedrig übers Ijsselmeer geflogen sind und die holländischen Windräder in voller Pracht bewundern konnten.


Dann kamen wir noch am Ketel Meer und am Ijsseloog vorbei, die runde Insel ist im Grunde nur eine Wassermüllkippe,

um von dort aus direkt Richtung FMO zu steuern, wo heute so wenig los war, dass wir schon 10 Meilen vorm Platz die Landefreigabe erhielten.

In Summe ein gelungenes Wochenende, viel erledigt, aber auch viel erlebt, so kann es gerne immer sein
.
(Abgelegt in anjeflogen und bisher 542 x anjeklickt)

... ¿hierzu was sagen?

 
Tolle Bilder, kann mich daran gar nicht sattsehen.

... ¿noch mehr sagen?  

 
Dankeschön
Aber so ähnlich geht es mir auch beim Fotografieren, ich kann gar nicht aufhören zu knipsen, wenn ich da oben rumfliege und die Welt aus dieser anderen Perspektive betrachte.
Gerade diese Spezialeffekte wie Spiegelungen oder das sich brechende Licht im Wasser, manchmal wenn wir mit einem Hochdecker unterwegs sind, gibt es auch den Effekt der Lichtstrahlen unter dem Flügel, der ist auch ganz faszinierend, all diese Sondereffekte sehen mit einer Kamera eingefangen noch mal anders aus als live erlebt und dann macht es besonders viel Spaß, diese Kamerabilder neben den selbst erlebten live Eindruck zu setzen.
Ansonsten sind die Fotos alle komplett unbearbeitet, ich habe sie einfach bloß geknipst und dann in dieser Collage App eingefügt, aber keine weiteren Filter mehr draufgelegt, dafür habe ich längst nicht genug künstlerischen Anspruch.