anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Mittwoch, 14. August 2019
Vom Wetter genarrt
Wenn Tage mit Sonnenschein und strahlendem Himmel starten, dann sind es schlechte Tage, wenn es ab Mittags regnet.
Den Vormittag haben wir voller Enthusiasmus pläneschmiedend im Haus verbracht und überlegt, was wir heute alles machen könnten. Fahrradtour, Strandspaziergang, den Vaterhausrasen fertig mähen, den eigenen Rasen mähen, beim Onkel Erbsen ernten, tausenderlei Möglichkeiten, die Welt stand uns offen, bis Mittag.
Dann zog sich der Himmel zu, es wurde dunkel und dunkler und wir hatten uns natürlich noch keinen Zentimeter aus dem Haus bewegt oder überhaupt irgendetwas gemacht, wir jonglierten ja noch mit unseren Plänen.

Tatsächlich haben wir dann erst gegen 18.15h das Haus verlassen, im Auto mit Regenjacke, weil wir noch etwas einkaufen mussten. Vorher sind wir allerdings noch mal am Flugplatz vorbeigefahren, um das restliche Gepäck aus dem Flieger zu räumen. Bei Ks Ankunft gestern Abend goss es derart gruselig, dass er nur schnell das allernötigste (Handy und Laptop) gepackt hat und geduckt zum Auto raste, Rest können wir holen, wenn es weniger doll regnet, sagte er gestern.
Heute regnete es am Abend zwar immer noch (oder schon wieder) leicht, aber immerhin nicht mehr so viel wie gestern.

Den Nachmittag haben wir beide am PC verbracht, alle Wirgenießenheutemalwirklichdenurlaubpläne haben wir schlechtwetterbedingt verschoben und gelernt: Spontanität rulez.

Wenn das nächste Mal die Sonne scheint: Alle Mann vor die Tür und wollt ihr den Urlaub wohl genießen
!

49 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?