anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Donnerstag, 8. August 2019
xxxxxxxxxxxxxxxxx
yyyyyyyyyyyyyyyyy
zzzzzzzzzzzzzzzzzzz


Okay, das wird heut nix mit mir und tiefsinnigen Texten, beschränke ich mich auf das Alltagsgeschäft.

Große Teile des Tages habe ich am PC verbracht und mehrfach mit dem Büro telefoniert, währenddessen habe ich C immer wieder vertröstet, dass ich jetzt ganz gleich fertig bin und wir losgehen können. Denn wir wollten gemeinsam zum Onkel gehen, der meinte, das Dach seines Wintergarten sei seit Jahrhunderten nicht mehr sauber gemacht worden und da müsse mal jemand richtig gründlich mit dem Kärcher.... - und C sprang gerne darauf an, denn richtig wildes Kärchern von jahrhundertealtem Dreck hört sich nach viel Fun an, sie brauchte dazu aber dringend jemanden der das filmt, weil sie anschließend ganz groß auf YouTube damit rauskommen wollte. Deshalb hat sie gewartet bis ich fertig war und irgendwie kam ich heute nicht vernünftig in die Gänge.
Dann musste ich auch noch unbedingt zwei Maschinen Wäsche waschen und aufhängen, blöderweise gab es zwischendurch dann wilde Spontanregenschauer und obwohl ich ständig die WetterApp checkte, kriegten die das nicht geregelt, 30 Minuten zielsichere Regenvorhersagen zu machen, echt schwache Leistung. Führte dazu, dass ich mehrfach während irgendwelcher Telefonate mit dem Büro plötzlich aufschrie: "Scheiße, es gießt. Meine Wäsche!", was erstaunlich verständnisvoll aufgenommen wurde. Also Wäsche rein, Wäsche raus, Wäsche wieder rein, wieder raus, es war schon recht albern, aber abends war dann alles trocken und erledigt, die dritte Maschine wasche ich morgen.

Außerdem musste ich dringend Videos gucken, wie man ein japanisches Omelett macht, dann musste ich Videos gucken, wie man überhaupt ein Omelett macht, dann beschloss, dass ich das live selber probieren muss, diese japanische Aufrolltechnik erschien mir vielversprechend.
Ein klassisches, europäisch normales Omelett ist mir noch nie geglückt, ich kann nur Rührei.
Aber mit Aufrollen im Japanstyle habe ich es noch nie probiert.
Da ich keine Dashipaste im Haus habe und auch nicht darüber nachdenken wollte, wie ich auf der Insel an Dashipaste komme, beschloss ich ein europäisches Omelett (also salzig mit Gemüse drin) im Japanstyle aufzurollen und für den allerersten Versuch gelang es vielversprechend. Ich weiß jetzt, was ich beim nächsten Mal besser machen kann, die Technik hat Potential und ich anschießend eine sehr dicke Omelettrolle.

Dann musste ich nur noch mal ganz kurz und ein bisschen an den PC, C ging derweil schon mal vor zum Onkel.

Dort stellte sich heraus, dass es heute Nacht derart bestialisch stark geregnet hat, dass der wilde Regen den gesamten Jahrhundertdreck vom Dach gewaschen hat, es gab also keinen Grund mehr, das Dach des Wintergartens zu reinigen, das hatte die Natur heute Nacht selber erledigt.
C hat dann halt alle anderen Fenster von außen geputzt, als ich dazu kam, erfuhr ich, dass die YouTube-Karriere vertagt wurde, dafür reichte der wegzukärchernde Dreck nicht.

Ich habe dann Tiere und Gewächse des Gartens geknipst


Die Tigerraupe oben rechts habe ich dieses Jahr schon mehrfach gesehen, ich möchte zu gerne wissen, welcher Falter daraus wird.
Da drunter der Onkel bei der Zwiebelernte.
Das große Bild zeigt die schwarzen Stangenbohnen, die der Onkel angepflanzt hat. Laut Samenpackung sollen sie in der Pfanne grün werden, bis sie in die Pfanne kommen dauert es aber noch, aktuell sind sie nur schwarz und dünn.
Den Falter ganz unten fand ich sehr spannend, immer wenn ich ihn knipsen wollte, machte er die Flügel zu. Steckte ich das Handy in die Hosentasche, sonnte er sich dagegen mit ausgebreiteten Flügeln in voller Pracht. Scheint ein sehr fotoscheues Tier zu sein.
Ich bin aber natürlich hartnäckig

Allerdings weiß ich tatsächlich nicht, wie dieser Schmetterling heißt
.

167 x anjeklickt (4 mal hat hier schon jemand geantwortet)   ... ¿selber was sagen?