anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Mittwoch, 17. Juli 2019
Bürokram und Firmengründung
Noch zwei Tage bis Urlaub.

Der Tag begann heute mit einer sehr interessanten Besprechung im Büro, da bahnt sich unter Umständen eine sehr positive Geschäftsbeziehung an, wenn man so etwas unterstützen und nach vorne bringen kann, dann macht der Beruf sofort wieder Spaß.

Den Nachmittag habe ich dann mit der Durchsicht diverser Notar- und Gesellschaftsverträge verbracht. Ich bin regelmäßig erschüttert, wie unsauber einige Anwaltsbüros arbeiten.

Am Abend hatte ich dann mit K gemeinsam einen Notartermin - wenn wir CWs Hinterlassenschaften jetzt so nach und nach abgearbeitet haben, dann wird es ja Zeit für neue Herausforderungen. Wir haben deshalb heute mal eine neue Gesellschaft gegründet, einfach nur so, weil wir es können.
Manchmal frage ich mich, ob ich eigentlich noch ganz bei Trost bin, ich müsste doch wirklich wissen, wie kompliziert und umständlich das wird, wenn man sich so ein Firmengeflecht ans Bein bindet, aber dann ist es auch wieder sehr verlockend, weil man mit so einem Firmensystem natürlich doch schon so 2-3 Euro Steuern sparen kann. Und wenn ich es nun einmal kann, wäre es doch schon arg schade, dieses Wissen nicht auch mal für den eigenen Vorteil einzusetzen.
Wir fangen also wieder von vorne an
.

60 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?