anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Dienstag, 14. November 2017
Packstation
Ich habe es geschafft, mein uraltes Kundenkonto bei DHL wieder zu aktivieren und den Zugang soweit freischalten zu lassen, dass ich jetzt als Packstation-User registriert bin, eine Kundenkarte mit Passwort bekommen habe - und gleich werde ich mein erstes Paket an einer 24/7 Packstation abholen.
Ich bin schon ganz aufgeregt, es war ein langer und umständlicher Weg, bis es endlich soweit war.

Wann und warum ich mir dieses Kundenkonto je angelegt habe, weiß ich nicht mehr, aber ich muss es getan haben, denn ich konnte mich nicht einfach neu registrieren.
Ich bekam ständig zur Antwort, es gäbe mich schon, genau genommen eine Person mit meinem Namen, die an meiner Adresse wohnt, sei schon registriert. Das war dann blöd, denn in so einem Fall hilft es ja auch nichts, wenn man sich einfach unter einer neuen E-Mail-Adresse neu registriert, man müsste dann auch gleich physisch umziehen oder seinen reallife-Namen ändern, was selbst ich etwas kompliziert finde.

Passwort vergessen ließ sich noch durch neues Passwort zusenden lösen, aber DHL sagte mir, sie hätten mir damals bei der Registrierung eine Mail mit einem Spezial-Link geschickt und den müsse ich dringend anklicken, wenn ich mich jetzt als Packstation-User registrieren lassen will, aus Sicherheitsgründen könnten Sie mir die Mail aber nicht noch mal schicken.

Das war ein bisschen wie Sackgasse - denn wie soll ich eine Mail wiederfinden, von der ich noch nicht mal weiß, dass ich sie überhaupt bekommen habe und vor allem, wann? Ich schätze, ich habe mich damals bei DHL registriert als ich meine eBay Verkaufsphase hatte, da musste ich ja ständig Pakete verschicken und ich stellte mir wahrscheinlich ein online Konto praktisch vor. Ich habe mich dann aber nicht zuende registriert, weil die irgendwas von "Postpay" oder "directpay" von mir wollten und da ich keinerlei Schimmer hatte, was das für Bezahlarten sind, habe ich einfach mittendrin abgebrochen und Briefmarken benutzt. Und auf links in Mails klicke ich schon mal gleich gar nicht, das fühlt sich ja gefährlicher an als ungeschützter Geschlechtsverkehr.
Das war vor ca. 7 Jahren.
Alle 7 Jahre erneuert sich der Mensch komplett - scheint aber nicht für 7 Jahre alte Registrierungsmails zu gelten, die gibt es nicht neu.

Das Ende vom Lied war dann, dass ich einige Schleifen in diversen Servicehotlines der DHL verbracht habe, bis ich einen Mitarbeiter fand, der mir sagte, ich könne es mal probieren, unter meiner damals registrierten E-Mail Adresse eine Mail an paket@dhl.de zu schicken und darin das Problem zu erklären und dann könnte es sein, dass ich eine neue Bestätigungsmail bekomme. Aber nur vielleicht, garantieren könne er mir das nicht.
Aber genau das hat funktioniert.
Am 10. Oktober habe ich die Mail verschickt und am 18. Oktober tatsächlich Antwort mit einem neuen Link bekommen.
Damit konnte ich mich online weiter/fertig registrieren, dann musste ich nur noch weitere 10 Tage warten, aber dann kam auch tatsächlich meine Kundenkarte per Post an.

Jetzt frage ich mich, wie viele registrierte Packstation-User es deutschlandweit wohl so gibt, mehr als 20? Ich meine, so intuitiv und userfreundlich, wie diese Registrierung organisiert ist, da fühle ich mich mit meiner registrierten Karte jetzt schon fast wie ein Mitglied in einem exklusiven Spezialclub.

Obwohl, abgeholt habe ich mein Paket noch nicht, ich fahre da jetzt gleich erst hin und bin ehrlich gesagt wirklich gespannt, welche weiteren Hindernisse mich auf dem Weg zu meinen Airpods (denn die sollten in dem Paket, was in dieser Packstation liegt, drinsein) noch erwartet. Das erzähle ich dann morgen
.

204 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?