anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Freitag, 10. November 2017
Dips für Reiche
Eines der Dinge, dass ich gestern als „Erfahrung“ erlebt habe, war der spontane Kauf von Dips und Antipasti bei Tante Tomate.
Da ich ausgesprochen selten in „normalen Einkaufsläden“ unterwegs bin und auf Wochenmärkten schon mal gar nicht, komme ich sehr selten in Kontakt zu diesen verführerischen Dips und Antipasti, wie sie sonst auch von griechischen oder türkischen Händlern verkauft werden.
Gestern war ich in einem Supermarkt, der nach dem Shop in Shop Prinzip auch diverse Flächen an Kleingewerbetreibende unterverpachtet hat, unter anderem eben auch an Tante Tomate, die dort neben dem Mister Minit, der Reinigung und dem Blumenladen einen Stand hat und leckere Dinge anbietet.

Jetzt bin ich zwar nicht oft, aber doch ab und zu in diesem Supermarkt, nur in den letzten zehn Jahren habe ich dieser Eingangs-Verführung regelmäßig unbeeindruckt widerstanden. Doch gestern war’s dann soweit. Ich war in dem Supermarkt, weil es dort einen sehr guten Metzger gibt, und beim Rausgehen beschloss ich spontan, dass ich endlich einmal einige dieser Dips probieren wolle. Insgesamt hat mir die Verkäuferin dann vier kleine Plastikdöschen eingepackt, in jedem nur eine kleine Portion, grad genug, um ein bisschen „zum probieren“ mitzunehmen. Sie wog jedes Plastikdöschen einzelnen ab und sagte dann fröhlich: 19,43€


Ich meine, das Zeug war nicht schlecht, oder wie mein Westfalenmann zu sagen pflegt: „Kann man wohl essen.“ Ob ich aber noch mal 20€ für vier kleine Miniportionen „Probierhäppchen“ ausgeben werde, wage ich dann doch eher zu bezweifeln.
Denn sooo gut war es nun wiederum auch ganz bestimmt nicht
.

186 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?