anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Samstag, 29. Mai 2021
Sushi-Treffen
Ein angenehmer Samstag war das heute.
Ich habe das Haus saubergemacht, dann ein wenig im Arbeitszimmer aufgeräumt und schließlich beschlossen, Mandanten Belege zurückzuschicken. Dafür musste ein Aktenordner in ein Paket verpackt werden, was sich als eine Großaktion entpuppte, weil es keine Standardkartons gibt, in die Aktenordner passen. Mit ein bisschen Trickserei und viel Klebeband ging es dann doch, da war der Tag aber auch schon zu dreiviertel rum.
Dann bin ich einkaufen gefahren und habe dabei eine höchst interessante Person kennengelernt.

Wir haben in Greven einen neuen Supermarkt, ein auf extrem edel gemachter Marktkauf (Edeka), der eine große Auswahl an Feinkost anbietet und unter anderem auch eine Sushi-Kühltheke, wo frisch gefertigte Sushi-Häppchen von einem stilistisch passenden Asiaten hinter der Theke vorkonfektioniert in Plastikboxen (das Unterteil ist kompostierbar, maximale Biobemühungen) zusammengestellt und zur Mitnahme angeboten werden.
Ich stand an dieser Kühltheke und schaute die verschiedenen Sushi-Boxen durch, entschied mich für eine und im selben Moment griff eine Frau ebenfalls nach genau dieser Box, wir prallten sozusagen handgreiflich aufeinander, mussten darüber beide sehr lachen, wollten uns dann jeweils 5x gegenseitig den Vortritt lassen, es war eine Situation wie aus einem Louis de Funès Film.
Es endete damit, dass der freundliche Asiate hinter der Theke eingriff und uns eine zweite, gleiche Box reichte, sehr pragmatische Lösung, die wir beide gleichzeitig irgendwie bedauerlich fanden, es war lustig gewesen, sich um die einzige Box negativ zu zanken. "Nehmen Sie sie." - "Nein Sie, Sie waren zuerst da." - "So ein Unsinn, Sie waren zuerst da, nehmen Sie sie." usw.

Am Ende tauschten wir unsere Handynummern und haben uns auf eine gemeinsame Portion Sushi auf dem Parkplatz verabredet, irgendwann demnächst, heute hatten wir beide nicht genug Zeit nach hinten raus.

Ich wollte nämlich wieder nach Hause, weil ich davon ausging, dass K bald wieder zurückkäme und dann sowohl k.o. als auch hungrig sein würde. Er war heute den gesamten Tag in Sachen IFR mit einem Fluglehrer zum Üben unterwegs und weil IFR fliegen, wenn man es noch lernt und nicht als eingeübte, automatisierte Routine ohne Nachzudenken einfach so abspult, eine ziemlich anstrengende Sache ist, wollte ich ihn mit dem Sushi und zwei-drei anderen Dingen einen schönen Empfang bereiten.

So geschah es auch und meine Sushi-Idee wurde sehr gelobt, ich freu mich aber auch auf das geplante Parkplatz-Sushi, die Dame machte einen ungemein sympathischen Eindruck
.
(Abgelegt in anjesagt und bisher 103 x anjeklickt)

... ¿hierzu was sagen?