anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Samstag, 16. Januar 2016
Schlaffischlampertag
Ich glaube ganz eigentlich, wenn man mal nur meine Grundveranlagung beguckt, liegt meine wahre Berufung im "Imbettliegenundlesen".
Jeder hat seine individuellen Stärken und kann manche Dinge besonders gut. Ich kann ganz besonders gut den Tag im Bett verschlampen.
Heute habe ich mich widerwillig und ohne echte Überzeugung gegen 16.15h aus dem Bett erhoben und angezogen, aber nur, weil ich Hunger hatte, weder Brot noch Kartoffeln im Haus waren und ich ein bisschen Sorge hatte, dass die Geschäfte schließen, bevor mich eine intrinsische Motivation packt, und ich freiwillig aufstehe.
Als ich um 17.15h mit zwei vollen Einkauskörben (in denen vorher leere Flaschen für den Glasmüll waren), zurückkam, bin ich postwendend und schwer ermattet aufs Sofa gesunken und habe zur Belohnung für die viele Arbeit erst mal eine Tüte Chips gegessen.
Ich war in drei Läden, habe alles eingekauft, was der Haushalt für die nächste Woche braucht, außerdem nicht nur den Glasmüll, sondern auch die Pfandflaschen weggebracht, die Wäsche immerhin schon mal in den Waschkeller getragen und in der Küche die Arbeitsplatte abgewischt.
Mittlerweile sind sogar die Einkauskörbe ausgepackt, und die zweite Maschine Wäsche läuft.
Ich finde, nach so viel Arbeit kann ich jetzt endlich wieder ins Bett gehen und mich ausruhen, wenigstens am Wochenende sollte man dem Ruf der Natur willig folgen
.

281 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Oh
Das war ein langer Abend.
WiB-Dinner . (Women in Business)
Völlig neue Erfahrung, 200 Frauen auf einer Veranstaltung und nur ein Mann. (Der Oberbürgermeister von Münster).
Für diese Frauen Veranstaltung habe ich mehr als doppelt so lange gebraucht, bis ich endlich das passende Outfit samt "ganz natürlichem Styling" gefunden hatte.
War ein spannender Abend und ich habe super interessante Frauen kennen gelernt.
Aber als Frauenrechtlerin tauge ich genauso wenig wie als Emanze, blöderweise bin ich auch als Hausfrau und Mutter ein Versager. Ich nehme einfach keiner dieser Überzeugungen ernst genug, um mich ausschließlich darin wiederzufinden. Ich finde, eine Emanze kann auch durchaus mal staubsaugen und eine Mutter kann auch ins Büro gehen.
Aber naja, wenn jemand nur eine Richtung leben möchte, auch gut, ist halt nur nicht meins
.

314 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?