anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Dienstag, 22. November 2022
In Fetzen und ersetzt
Weil ich das Outfit mit dem roten Rock und den schwarzen Stiefeln so schick fand, musste ich es heute unbedingt auch im Büro vorführen, wo es sich dann während des Tages im wahrsten Sinne des Wortes in Fetzen zerlegte.

Das erste, was ich bemerkte, war eine sehr große Laufmasche im rechten Strumpf.

Dann teilte mir der Chef erster Ordnung mit, dass die Naht auf der Rückseite des Rockes tiefe Einblicke auf meine Unterwäsche zulässt, die war nämlich gründlich aufgeplatzt, also die Naht, nicht die Unterwäsche, immerhin.

Und dann fiel auch noch die Sohle von meinem Stiefel ab.
Einfach so und ohne Vorwarnung, ich ging durchs Büro und wunderte mich über ein seltsames schlapp schlapp Geräusch, bis ich Begriff, dass dieses Geräusch von meinen eigenen Schuhen kam. So hört es sich nämlich an, wenn sich die Sohle zur Hälfte vom Oberschuh gelöst hat.


Es ist nicht nur ein seltsames Geräusch, es ist auch ein sehr seltsames Gefühl, mit solchen Schuhen durch die Gegend zu schlappen. Blöderweise musste ich das noch einen halben Tag lang tun, aber irgendwie fand ich es dann auch schon fast wieder witzig, so ein mehrfach zerfetztes Outfit habe ich wirklich noch nie getragen.
Ich habe das mal als "Premiere" markiert.

Am Abend bekam ich dann noch mein eigenes Auto zurück, das ist wieder heil und fahrtauglich, ich konnte deshalb dieses lustige Leihauto wieder abgeben, was ich ebenfalls als besonderes Erlebnis verbuche.

Außerdem habe ich mir ein neues Waffeleisen gekauft, was heute ankam und mich sehr zufrieden macht. Ich habe jetzt so eine Luxus Version in Edelstahl von Cloer. Das beste an Kindern ist nämlich, dass sie groß werden und sich einen eigenen Haushalt aufbauen wollen und dann gerne all die Sachen aus dem elterlichen Haushalt mitnehmen, die sie gut gebrauchen können. Für mich heißt das, ich habe eine wunderbare Ausrede, dass ich mir alles neu kaufen kann. Ich finde es ganz toll, Kinder zu haben.
Mein altes Waffeleisen war nämlich schon mindestens 25 Jahre alt und immer noch zu 100 % funktionstüchtig. Ich wünschte mir zwar schon lange eines mit so Luxusausstattungen wie Backampel und Signalton, aber ich brauchte ja kein neues, weil das alte noch so perfekt funktionierte.
Als J bei seinem letzten Besuch sagte, er bräuchte ein Waffeleisen, habe ich die Chance sofort ergriffen und ihm mein altes Waffeleisen überlassen. Ich wiederhole mich gerne, Kinder haben ist toll
.
(Abgelegt in Premieren und bisher 45 x anjeklickt)

... ¿hierzu was sagen?