anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Freitag, 11. November 2022
Einkaufsurlaub
Wir hatten heute beide keine Lust zu arbeiten und machten deshalb kurzerhand gegen Mittag Schluss, das Wetter war prächtig und ich hatte immerhin plötzlich wieder so viel Schwung, dass ich etwas unternehmen wollte.

Die Fähre nach Borkum war ausgebucht und Ks Medical ist abgelaufen, er hat erst für nächste Woche einen Termin beim Fliegerarzt, bis dahin ist er zwangsgegrounded, wie das in der Fliegersprache heißt.

Wir kamen also weder mit der Fähre noch mit dem Flieger rüber, also machten wir einen Ausflug in die nähere Umgebung.

Ich hatte gegen Mittag mal auf mein Konto geschaut und erfreut zur Kenntnis genommen, dass das Gehalt samt Weihnachtsgeld schon gutgeschrieben war, außerdem bewegen sich die Börsenkurse grade wieder steil nach oben, verglichen mit dem gestrigen Kontostand war das also insgesamt eine sehr große Aufwärtsbewegung auf meinem Konto, so dass ich spontan beschloss, dass wir einen Einkaufsausflug machen sollten, damit ich einen Teil der Börsengewinne heute verjubel, bevor die Börse morgen wieder zusammenbricht.

K gefiel die Idee auch, also fuhren wir nach Rheine, da gibt es nicht nur meinen Lieblingsladen TK Maxx, sondern auch den Werksverkauf von Nur Die, da war ich vor zwei Jahren schon mal und hatte das in guter Erinnerung.

Damals habe ich dort nämlich sehr viele BHs für 5 Euro das Stück gekauft, und diese BHs waren nicht nur extrem günstig, sondern sind bis heute auch die allerbequemsten, die ich besitze. Ich habe ja so meine Erfahrungen mit dem BH-Kauf, weshalb sich in meinem Kopf das Gefühl festgesetzt hat, dass die Wörter "genug" und "bequeme BHs" in einem Satz nicht zusammengehören.

Obwohl ich also vielleicht objektiv eine große Anzahl an BHs und darunter auch eine angemessene Anzahl an bequemen BHs besitze, so spricht meiner Meinung nach überhaupt nichts dagegen, noch mal nach Rheine in den Werksverkauf zu fahren, weil genug gibt es halt nicht.

Mit diesem Entschluss begann dann ein sehr schöner Urlaubsnachmittag.
Das Wetter war prächtig, wir fuhren ohne Zusatzkosten durch die Gegend, denn der Tesla kann ohne Entgelt in der Firma geladen werden, die so viel PV-Strom produziert, dass sie eh nicht weiß, wohin damit und überschüssige Mengen lieber verpuffen lässt als sie ins Netz einzuspeisen, weil das per Saldo mehr Geld kosten würde - deutsche Gesetze und deutsche Bürokratie, ich will da nichts zu sagen, ich verdrehe nur regelmäßig die Augen darüber, aber es ist wie es ist und aktuell bedeutet das, dass wir kostenlos Autofahren.

Das Angebot im Werksverkauf war ausgesprochen attraktiv, es gab wieder reichlich BHs zum Sonderpreis von 5 € außerdem tolle Strümpfe, prächtige Unterhosen und eine fantastische, kuschelige Schlumpfhose für abends, die ich grade trage und mich extrem kuschelig wohl damit fühle.

Als ich K fragte, ob er nicht Lust habe, mit nach Rheine zu fahren, um BHs zu kaufen, war er sofort begeistert dabei. Ich fürchte allerdings, er hat es sich etwas anders vorgestellt als es letztlich ablief.
Er bot mir schon unterwegs mehrfach an, er würde mir sehr gerne beim Anprobieren helfen, allein die sittenstrengen Werksverkaufsaufseherinnen verhinderten jede Art von männlicher Unterstützung bei der BH-Anprobe, weshalb sich seine Rolle als männlicher Begleiter darin erschöpfte, dass er in einer Ecke auf einem Stuhl saß und auf seinem Handy spielte. Aber immerhin, er konnte sehr lange ungestört Handyspielen, das ist ja nicht nichts, nicht wahr?

Zwei große, volle Papiertüten später fuhren wir weiter, ich wollte ja noch zu TK Maxx. Eigentlich suche ich seit längerem nach einem kurzen roten Rock. Den habe ich auch heute wieder nicht gefunden, dafür ein Paar sehr schicke Gummistiefelboots von irgendeiner edlen Designermarke, die ich zwar eindeutig nicht brauche, denn ich habe bereits ausreichend Gummistiefel, aber halt diese Art noch nicht und jetzt bin ich sehr zufrieden, so schicke Gummistiefel zu besitzen.

Für Borkum sind die nichts, viel zu schickimicki, aber wenn es demnächst regnet, dann habe ich hier in Münster meinen großen Auftritt, das wird toll.

Anschließend sind wir noch in einem sehr guten Steakhaus in Rheine essen gegangen. Ich glaube, ich habe so ca. einmal im Jahr richtig Appetit auf ein dickes Stück Fleisch, heute war der diesjährige Appetitanfall und K ging es genauso, deshalb nutzten wir die Gelegenheit, dass es in Rheine ein Steakhaus gibt, denn diese Art Restaurant stirbt offenbar so nach und nach aus. In Münster hat das Maredo schon vor einiger Zeit geschlossen, das Steakhaus in Greven ist noch viel länger dicht, es ist tatschlich gar nicht mehr so einfach, ein richtig dickes Stück Fleisch gut zubereitet in einem Restaurant zu bekommen.

Wir waren heute Abend also im Steakhaus und es war sehr lecker, aber jetzt ist auf dieser Appetitschiene auch erst mal wieder Ruhe. Rein preislich ist das sowieso besser so, denn für exakt den Preis von zwei Steaks habe ich vorher 10 BHs und 10 Paar gute Seidenstrümpfe gekauft (Elbeo gehört auch zu NurDie, ich will das nur mal so nebenbei erwähnen), und auch, wenn ich das gar nicht alles gleichzeitig nutzen kann, so finde ich doch, dass ich von 10 BHs und 10 Paar guten Seidenstrümpfe mehr und vor allem länger etwas habe als von zwei Steaks.

Alles in allem war das heute ein wirklich wundervoller Tag, ich suche jetzt nur immer noch nach einem kurzen, roten Rock, aber auch den werde ich sicherlich demnächst irgendwo finden
.

38 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?