anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Mittwoch, 16. März 2016
Wann sind wir da?
.

Da ist diese Sehnsucht
Nach Ruhe und Schlaf
Erschöpft, müde und antriebslos
Geistern abgerissene Satzfetzen durch mein leeres Hirn.
Das Denken ist aus der Rille gerutscht
Und wiederholt monoton leiernd sinnloses Treibgut.
Die Zunge ist zu groß für den Mund,
Sie findet keinen Platz hinter den Zähnen.
Nichts passt dahin, wo es soll
Wie lange noch? Das geht nie gut.
Einfach weitermachen,
Immer weiter, jeden Tag.
Ich habe sie gezählt, die Stunden
The hours to go,
Noch immer über 14k
Da soll man nicht müde werden
So viele Stunden und so wenig Zeit
.
(Abgelegt in anjedichtet und bisher 381 x anjeklickt)

... ¿hierzu was sagen?