anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Sonntag, 24. April 2016
Familienfeier
Hier stand zunächst ein langer Text, den ich wieder gelöscht habe, weil es ja doch egal ist.
Ich habe verstanden: Wir sind eine fröhliche, harmonische Familie, die alle höflich miteinander umgehen und die Form wahren.
Wir sind keine Menschen, sondern wir sind wohlerzogene kleine Roboter, die immer genau die richtigen Dinge an den richtigen Stellen sagen und sich ständig gegenseitig auf die tollen Sachen aufmerksam machen, die sie können, haben oder machen.
Es gibt keine Fehler, es gibt keine Kritik und es gibt nichts Negatives. Nörgler sind genauso unerwünscht wie Kritiker. Alles, was nicht ganz perfekt läuft, wird einfach totgeschwiegen. Erbarmungslos.
Und wir alle wahren die Contenance und die Fassade.
Und machen das Beste draus. Wär ja gelacht.
Dumm nur, dass ich so ein Versager bin und so leicht aus der Rolle falle. Aber heute war ich gut, ich habe heute einfach so weit es geht geschwiegen und bin allen kritischen Situationen aus dem Weg gegangen.
Das Beste wird aber sein, wenn ich dieses aus dem Weg gehen noch entschieden weiträumiger perfektioniere, ich fürchte, sonst kann ich meine Rolle auf Dauer nicht durchhalten
.

281 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?