anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Montag, 18. November 2019
Flut, Schrauben und Führerschein
Hier regnet's.
Das ist jetzt nichts schrecklich Besonderes, im Moment regnet es wahrscheinlich in fast allen Gegenden von Deutschland und in Venedig regnet es wahrscheinlich noch viel mehr, aber heute morgen hatte ich echt Sorge, dass das mit dem Regen hier bei uns genausowenig gut ausgeht wie in Venedig. Wir haben hier zwar keine Kanäle, die überlaufen können, aber eine Tiefgarage.
Und die begann heute morgen vollzulaufen, weil die Pumpen ausgefallen waren.
Als ich ins Büro fahren wollte, stand das Wasser über dem Abfluss schon ca. 10cm hoch und nix floss ab, eben weil Pumpe kaputt.
Zum Glück ist der Abfluss direkt vor dem Tiefgaragenplatz der Floddernachbarn, d.h. deren Stellplatz läuft als erstes voll, aber es begann sich auch schon bedrohlich in unsere Richtung auszudehnen, so dass ich erst mal fünf Minuten Wasserschippen Richtung Nachbarseite betrieb, in der Hoffnung, dass ich damit die Fließrichtung ein wenig umlenken konnte und dass die Nachbarn schneller bemerken, dass es ernst wird und einen Handwerker anrufen. Dort ist nämlich tagsüber immer jemand zuhause, weil die Frau als Tagesmutter arbeitet. Erstens kann sie also einen Handwerker vor Ort betreuen und zweitens hat sie genug Kinder im Haus, die alle ganz wunderbar Wasserschippen helfen können, für Kinder ist das doch bestimmt ein Abenteuer, ich fand also, die Nachbarseite bietet sich gradezu an, die größte Wassermenge aufzunehmen.

Mein Plan ging exakt auf, als K nach Hause kam, werkelten Handwerker an den Pumpen und die Nachbarn schippten mit vielen Kindern Wasser, bei uns war es grade ganz knapp trocken geblieben.

+++++
Zu dem Regal gibt es ein Update:



Hat K heute besorgt. Im Baumarkt.
Mag sein, dass er nicht wollte, dass ich mir fremde, gutaussehende Männerhilfe hole.....

+++++
Die Führerscheine werden ja demnächst ungültig.
Als ich diese Meldung das erste Mal las, dachte ich, das hätte sich der Postillon ausgedacht, stellte dann aber fest, es scheint tatsächlich zu stimmen.
Mit ein wenig Gegoogle fand ich raus, dass Menschen meines Geburtsjahrgangs ihren Führerschein bis zum Jahr 2023 in den neuen EU-Führerschein umgetauscht haben müssen.
Weil ich doch jetzt am Mittwoch Urlaub habe und nach Leer fahre, den Vater zu besuchen, dachte ich, da könnte ich doch schon mal rechtzeitig und schnell dran sein und bei der Gelegenheit gleich mal den neuen Führerschein beantragen. Ein biometrisches Passbild habe ich auch noch (nur acht Jahre alt), besser ich beantrage den neuen Führerschein jetzt schon , bevor mir endgültig keiner mehr glaubt, dass das Passbild von mir ist.
Aber klug wie ich bin habe ich vorsichtshalber dann doch noch mal in Leer bei der Führerscheinstelle angerufen und gefragt, was ich denn da wohl sonst noch mitbringen müsse außer einem Bio-Passbild.
Und in dem Gespräch mit der sehr netten Dame (starker Niederrheinakzent, was mich ja grundsätzlich provoziert, den auch rauszukramen, aber mit starker Selbstbeherrschung schaltete ich nur auf einen harten Norddeutschslang um, als Antipode sozusagen), aber wie auch immer, die Dame war sehr nett, auch wenn sie so lustig redete und ich fand durch das Gespräch raus, dass mein Führerschein tatsächlich sogar noch bis 2027 gültig bleibt, weil mir mein original grauer Lappen im Jahr 2002 mal gestohlen worden war, weshalb ich seitdem eh schon so einen Führerschein im Scheckkartenformat habe, der hat halt nur kein Ablaufdatum. Und genau das macht den Unterschied zu den neuen Führerscheinen, die irgendwann jeder braucht: Die sind immer nur noch 15 Jahre gültig.
Was danach ist, ob ich dann einen neuen Führerschein beantragen muss, ob es eine neue Tauglichkeitsprüfung gibt oder wie das danach funktioniert, habe ich nicht weiter erfragt, für mich war nur wichtig, dass meine Frist nicht bis 2023, sondern vier Jahre länger läuft, dass es also wirklich noch lange nicht soweit ist und dass es außerdem ziemlich dumm wäre, jetzt schon umzusteigen, weil der neue Lappen dann halt nur noch 15 Jahre gilt.
Besser also, ich warte die nächsten sieben Jahre noch ab bis zum formlosen Umtausch, dann habe ich ab jetzt noch 22 Jahre Zeit, mich wieder mit dem Thema zu beschäftigen, bis dahin wird sich geklärt haben, ob man dann überhaupt noch Auto fährt und Führerscheine braucht
.
(Abgelegt in anjesagt und bisher 28 x anjeklickt)

... ¿hierzu was sagen?