anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Montag, 28. August 2017
anjefangen
Im Moment häufen sich bei mir die angefangenen Themen. Manche bestehen hauptsächlich aus einer Überschrift mit ein paar einzeln hingeworfenen, räsonierenden Sätzen (Montessorieltern zB gehört dazu und ist als solches ein ziemlich altes, angefangenes Thema, denn es ist mittlerweile über 10 Jahre her, dass ich damit nichts mehr im direkten Kontakt zu tun habe, was aber nichts daran ändert, dass ich mich immer noch herzlich darüber aufregen kann, wenn ich nur die Überschrift lese), anderen Themen fehlt dagegen genau die Überschrift bzw. ein knackiger Satz, der das Thema, um das es mir geht, präzise auf den Punkt bringt. (hierzu gehört zB Geld und die verschiedenen Geisteshaltungen, die unterschiedliche Menschen haben, wofür sie es ausgeben, womit sie es verdienen, welchen Wert sie auf sparen legen, wie wichtig es für ihre eigene Seelenruhe ist und alles da drumherum).
Und schließlich habe ich noch ein paar Themen angefangen, die schon zur Hälfte fertig geschrieben sind, für die ich aber noch mal einen halben Tag Ruhe brauche, um sie abzuschließen.
Insgesamt habe ich also genug Dinge, zu denen ich gerne etwas schreiben möchte, aber ach, so viele Gedanken und so wenig Zeit, sie auszuformulieren, im Moment halte ich mich daher mit täglichen standby Beiträgen über Wasser, träume aber hartnäckig davon, auch meine angefangenen Gedanken irgendwann mal fertig zu schreiben
.

416 x anjeklickt (2 mal hat hier schon jemand geantwortet)   ... ¿selber was sagen?