anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Donnerstag, 10. Februar 2022
Zu viel und zu wenig
Der Grad der Angestrengtheit ist unverändert hoch, heute kam noch ein äußerst überflüssiges Ärgergefühl aus einem Nebenschauplatz dazu, es fällt schwer, immer noch genug Motivation aufzubringen, um täglich weiterzumachen, zwischendurch habe ich sehr große Lust, einfach alles hinzuwerfen.

Ich glaube, mit steigendem Alter sinkt die Frustrationstoleranz, dieser Satz "dann macht doch euren Scheiss alleine" wird immer mehr zu einem Antimantra und ich muss mich sehr zusammenreißen, um immer weiter zu lächeln. Ich tröste mich mit "lächle, du kannst sie nicht alle töten", finde meinen eigenen Trost aber oft genug krampfhaft und überdreht.

Zwischen viel zu früh und viel zu müde, aufstehen, ins Büro fahren, arbeiten, nach Hause fahren, viel zu spät und viel zu müde war heute kein Platz für irgendetwas anderes, es gibt deshalb außer dem aktuellen Dauergejammer über zu viel Arbeit und zu wenig Zeit nichts anderes zu erzählen
.
(Abgelegt in anjesagt und bisher 418 x anjeklickt)

... ¿hierzu was sagen?