anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Sonntag, 9. September 2018
Spontan Gärtnerei und Feuertopf
Letztes Jahr habe ich den Vorgarten in Greven zur Straße hin neugestaltet, dieses Jahr sind aber die Buchsbäumchen alle vom Zünsler befallen worden und sahen nur noch bemitleidenswert braun und abgefressen aus, damit war klar, dass die Pflanztöpfe alle neu bepflanzt werden mussten.
Die Nachbarn haben überwiegend Wacholder und Kirschlorbeer als Randbepflanzung gewählt, mir sieht das zu sehr nach Friedhoff aus, deshalb wollte ich etwas anderes.
Gestern haben wir uns ausführlich über Gräser informiert und in dem Pflanzencenter auch einen ersten Eindruck der Preise mitgenommen, ich sage mal vorsichtig, preiswert ist anders.
Heute war in Greven Flohmarkt und dort ist manchmal ein örtlicher Hobbygärtner, der im Herbst regelmäßig Stauden und Gräser anbietet und tatsächlich war er auch heute da, so dass wir unser neuerworbenes Wissen über Gräser und die Preise von Grasstauden sofort anwenden konnten und wussten, dass wir bei diesem Gärtner sehr günstig kaufen und dass jetzt eben auch genau die richtige Pflanzzeit ist.
Insgesamt waren das damit einige sehr spontane, aber auch sehr befriedigende Entscheidungen, die ich heute getroffen habe und, tadaaa, wir haben die Stauden nicht nur gekauft, sondern ich habe K auch dazu bewegen können, sie sofort einzupflanzen.

Wir haben immer eine blühende Staude und eine Grasstaude abwechseln eingesetzt, ich bin schon sehr gespannt, wie die sich entwickeln und wie es nächstes Jahr aussehen wird, wenn die gewachsen sind.
Besser als braune, tote Buchsbäume sehen sie allemal aus.

Am Abend haben wir dann nicht nur den Grill angeworfen, sondern auch den Feuertopf. C hat mir ja letztes Jahr zum Geburtstag diese geniale Feuerstelle aus einer alten Waschmaschinentrommel geschenkt und weil wir heute die Zementpötte neu bepflanzt haben, die ich letztes Jahr aufgestellt habe, war heute auch ein guter Tag, um endlich mal die alte Bank zu verbrennen, die wir auch letztes Jahr zur selben Zeit aussortiert haben und die seitdem hinten auf der Terrasse steht und auf ihren Feuertod wartet.
So einen gewissen Hang zur Pyromanie lässt sich bei meinem Westfalenmann nicht verleugnen, wenn man ihm was zu feuern gibt, dann macht er es auch richtig.


.
(Abgelegt in anjemacht und bisher 173 x anjeklickt)

... ¿hierzu was sagen?