anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Mittwoch, 30. Juni 2021
Letzter Tag mit Vorbereitungen
Letzter offizieller Arbeitstag erledigt, Inbox ist nicht ganz auf Zero, sieht aber optisch so aus, das ist das Wichtigste.
Ich habe sowieso allen gesagt, dass ich grundsätzlich erreichbar bin, insoweit ist das nicht so schlimm, wenn ich die nächsten Tage noch ein wenig am Feinschliff der letzten zu erledigenden Arbeiten nachjustiere, ich gehe eh davon aus, dass ich ausreichend Zeit für alles haben werde.

K hat dieses Jahr vor, seinen Urlaub schwerpunktmäßig zum Training für den IFR-Schein zu verwenden, am Wochenende wird er dann wohl regelmäßig nach Borkum kommen, aber unter der Woche hat er Büro und Flugstunden, das bedeutet also, dass ich viel Zeit alleine habe.

Im Moment schreckt mich das noch nicht, weil morgen erstmal C mit nach Borkum kommt, für die nächsten 10 Tage habe ich also ganz bestimmt Unterhaltung.
Für die darauf folgenden langen Wochenenden hat sich schon anderer Besuch angesagt, es ist also tendenziell immer irgendetwas los, J wollte auch noch kommen und N vielleicht auch, bei dem haben sich aber die Pläne doch grade wieder verschoben, da wird sich zeigen, ob und wann er frei hat, aber ich glaube nicht, dass ich vereinsame auf der Insel.

Vorhin habe ich schon das Auto bepackt, meine Flohmarktkäufe von neulich mussten mit und außerdem vier Meter Gartenrollweg, die es grade bei Aldi im Angebot gab und die mir diesen Sommer das Laufen über den noch immer im Rohbauzustand befindlichen hinteren Garten und den Zugang zum immer noch nicht abgerissenen Gartenhaus erleichtern sollen. Die alten Holzplatten vor dem Gartenhaus sind mittlerweile nämlich alle weggefault und da dachte ich, es ist sinnvoll, sie wenigstens für diesen Sommer als Übergangslösung durch so einen Gartenrollweg zu ersetzen. Vier Meter für 16 Euro, kann man sich ja mal leisten.
Außerdem noch ein Elektrogrill samt Standfuß, damit kann ich dann auch ohne Palaver selbstständig grillen und muss mich nicht mit der blöden Holzkohle zanken, die ja nie so brennen will, wie ich das will, ich fand das eine salomonische Grillfriedenlösung.

Passte alles in den Kofferraum, sogar eine Reisetasche mit Klamotten konnte ich da noch mit unterbringen, das finde ich sehr praktisch, denn damit ist der Rücksitz noch komplett frei und da stelle ich dann morgen zwei volle Kühltaschen, Cs Reiserucksack, zwei Basilikums (oder heißen die Basilika im Plural?) und meine Computertasche hin und dann ist alles perfekt untergebracht. Bisher bin ich sehr zufrieden mit den Fortschritten und mal wieder enorm stolz auf den Großraumkofferraum meines Cabrios.

Lasset die Spiele beginnen
.

77 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?