anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Samstag, 5. Juni 2021
Regen und Gummistiefel
Das, was gestern als Wasser weniger runterfiel als angekündigt, hatte sich nur verspätet, das kam heute nämlich zu dem als "gleichmäßige Niederschläge" angekündigten Regen dazu, es goss zwischendurch wirklich wie aus Kübeln.
K hatte für 11.30h einen Friseurtermin und erzählte, dass er der erste war, der heute zu seinem Termin erschien, alle anderen vor ihm hätten abgesagt. Alle anderen waren aber auch alle miteinander schon ältere Damen, die ihren traditionellen Samstagstermin zum Waschen und Legen hatten, wenn die nach ihrem Termin mit frisch ondulierter Schönfrisur durch dieses Geplädder hätten laufen müssen, wäre der Friseurerfolg noch vor der Ankunft zu Hause schon wieder weggespült worden.

Am Nachmittag beobachteten wir die Wetter-App genau und machten zwischen zwei Güssen eine kleine Radtour und fuhren auf dem Rückweg beim Onkel vorbei, um nachzufragen, ob er kurzfristig noch bei irgendwas Hilfe braucht. Aktuell ist bei ihm aber alles okay, das ist schön. Seine Dachrinne muss repariert werden, dazu muss sie aber trocken sein, das fiel also heute aus. Heute konnte man nur die Diagnose stellen.
Dann bewunderten wir noch seinen Garten und ich freute mich über die Zuckererbsen, die gut wachsen. Die hatten C und ihre Freundin, als sie über Pfingsten zu Besuch war, dort nach Anweisung des Onkels gesät und sie sind wunderbar angegangen.

In der nächsten fünfminütigen Regenpause fuhren wir wieder nach Hause. Dort montierte K den Türstopper an der neuen Fahrradschuppentür, dafür musste er mit einem Bohrhammer vier Löcher in das Pflaster bohren, was für ein Glück, dass unsere Werkzeugausstattung hier mindestens so gut ist wie in Greven und endlich kann man die Tür festklemmen und muss sie sich nicht mehr in die Hacken fallen lassen, wenn man ein Fahrrad in den Schuppen schiebt.

Dann gingen wir zum Strand, weil wir das gestern nicht gemacht haben und weil ich Gummistiefel anhatte und damit endlich mal richtig durchs Wasser patschen wollte. Das macht viel Spaß.


Zum Abendessen gab es mal wieder Hamburger mit Fleischersatzbulletten, weil ich die irgendwann entdeckt habe und sie uns beiden deutlich besser schmecken als echte Burgerpattys. Früher gab es eigentlich nur sehr selten Hamburger, eben weil ich so normale Fleischklopse langweilig finde, aber mit diesem Ersatzfleisch sind die echt lecker - nach meinem Geschmack
.

46 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?