anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Freitag, 17. Juli 2020
Gesangsgebrüll
Einer meiner Lieblingswitze geht so:
Fritzchen ist mit seiner Mutter in der Oper und fragt während der Vorstellung: "Mama, warum schreit die Dame so?"
Die Mutter antwortet: "Shhh, die Dame schreit nicht, die singt."
Fritzchen flüstert zurück: "Und warum droht ihr der Onkel dann mit dem Stock?"

Ich mag die Geschichte deshalb so, weil es mir regelmäßig so ähnlich geht wie Fritzchen. Das, was andere Menschen für Gesang halten, empfinde ich als Geschrei. Je lauter jemand schreien kann, umso ein besserer Sänger ist er, so zumindest nach Meinung der Gesangsexperten, die was davon verstehen.
Eine Sängerin, bei der ich jedesmal zusammenzucke, wenn ich unvermutet mit ihrem Gesang konfrontiert werde, ist Adele. Und die ist noch nicht mal Opernsängerin, die darf sogar ein Mikrofon benutzen.
Trotzdem schreit sie grundsätzlich ganz ungemein laut, ich meine natürlich, sie singt ungemein laut und alle Welt ist voll der Bewunderung für ihre unglaubliche Stimme, ich dagegen empfinde sie hauptsächlich als laut und verstehe nicht, warum sie so schreien muss, wenn sie doch eine so tolle Stimme hat. Ich meine, eine tolle Stimme trägt doch auch, wenn sie leiser singt. Das ist doch grade das Besondere an einer tollen Stimme.

Dass Opernsänger grundsätzlich so laut singen, wie es nur geht, habe ich mir immer damit erklärt, dass sie ja einen ganzen riesigen Konzertsaal beschallen müssen und das funktioniert ohne Mikro nicht, wenn man leise singt, also müssen Opernsänger traditionell schreien. Schließlich gab es früher, als die meisten Opern entstanden sind, ja noch gar keine Mikros, da wurden die Partituren also gleich für Schreien geschrieben. Und wer beim Schreien die Töne am besten ohne Schrillen und ohne Anstrengungsgewackel trifft, der gilt als besonders guter Sänger. Bei Opernsänger lasse ich das Gebrüll also als Kunstform durchgehen, die zwar überhaupt nicht meinen Geschmack trifft, aber darauf kommt es ja auch nicht an. Ich finde ja auch Gewichtheben uninteressant und käme nicht auf den Gedanken, Gewichthebern bei der Ausübung ihres Sports zuzusehen und zuzuhören (die schreien auch), aber sowohl bei Opernsängern als auch bei Gewichthebern habe ich noch eine für mich schlüssige Erklärung, warum die so brüllen, weil es eben Teil ihrer Kunst bzw. ihres Sports ist.

Aber warum schreit Adele so? Die hat doch schon seit immer mit einem Mikrofon gesungen, die hat gar keinen Grund, so viel Gebrüll in ihren Gesang zu legen.
Und wenn man mal bewusst drauf achtet, dann merkt man, dass die allermeisten Sänger nicht singen, sondern brüllen. Warum wird sich mir allerdings nicht erschließen
.

63 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?