anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Freitag, 5. Oktober 2018
erledigt
Diese Aufsichtsratssitzungen finden viermal im Jahr statt und eigentlich habe ich noch nie erlebt, dass es wirklich Ärger gegeben hat, aber trotzdem herrscht immer eine ziemliche Anspannng, bis so ein Termin dann wieder geschafft ist. Jedesmal nach einer Aufsichtsratssitzung nimmt man sich vor, das nächste Mal aber wirklich eher mit der Vorbereitung der Unterlagen zu beginnen, damit es nicht wieder so ein Stress in allerletzter Minute wird - und es klappt dann doch nie.
Egal, jetzt ist erst mal wieder eine rum, alle Vorlagen sind gut aufgenommen worden, eigentlich könnte man aber tatsächlich sofort mit der Vorbereitung der nächsten Sitzung beginnen, denn die ist schon Mitte Dezember, also nur noch gut zwei Monate. Wenn man die vorgeschriebenen Ablaufzeiten (Abstimmung und Versandfristen) alle ordnungsgemäß einhalten will, dann müssen die nächsten Vorlagen spätestens ins sechs Wochen fertig sein. Jetzt, wo ich das grade selber so durchrechne, spüre ich, wie schon wieder die Hektik für die nächste Sitzung aufkommt.

Nach der Sitzung bin ich dann erst mal Erleichterungsshoppen gegangen, nicht weit von der Zentrale des Mutterhauses entfernt gibt es einen sehr schönen Secondhand-Shop und als Luxusvariante zu einem Flohmarkt taugt der durchaus, "Neuware" einkaufen wird wohl nie so recht mein Ding werden, bei den Preisen der von mir bevorzugten Marken zucke ich üblicherweise schon gewaltig zusammen.

Dort habe ich ganz entspannt eine Stunde rumgeschnöft (und tatsächlich nichts gekauft, weil mir einfiel, dass ich wirklich genug Klamotten habe und nichts Neues mehr brauche), aber nur gucken und sich darüber freuen, wie viel Geld man sparen kann, wenn man all die Dinge, die einem gut gefallen, einfach nicht kauft, ist auch schon ein Spaß. (Und um hier gleich die Pointe rauszunehmen: Nein, ich würde nicht noch mehr Geld sparen, wenn ich gleich in den Neuwaregeschäften gucken und nicht kaufen würde, denn ein Kleid für 350€ gefällt mir einfach nicht, egal wie schön es ist. Wenn ich dieses Kleid dann aber im Secondhandshop für 50€ sehe, dann bin ich durchaus geneigt, über einen Kauf nachzudenken, allerdings kann ich dann durch einen Nichtkauf eben auch nur 50€ sparen.)

Wie auch immer, ich hatte einen netten Nachmittag und habe genug Geld gespart, um stolz auf mich und meine kluge Enthaltsamkeit zu sein.
Als ich nach Hause kam, war K allerdings schon wieder weg - er feiert heute mit seiner richtigen Familie diverse Geburtstage.
Da Geburtstage keine passende Gelegenheit sind, um die Stimmung zu verderben, fuhr er allein und ohne mich. Da seine üblichen Familientreffs aber alle irgendwelche "ernsthaften" Hintergründe haben, wird es wohl noch dauern, bis sich eine Gelegenheit bietet, mich mitzunehmen, denn selbstverständlich wäre seine richtige, echte Ehefrau höchst pikiert, wenn ihren Wünschen (nämlich mich nicht kennenlernen zu wollen) so direkt widersprochen würde.

Aber so ist das eben mit lästigen Veränderungen, irgendwie ist nie die passende Zeit dafür, wer kennt das nicht.

Ich habe den Abend dafür produktiv genutzt, ein wenig aufgeräumt, den Spülenunterschrank wieder eingeräumt (der Wasserhahn war undicht geworden, eine sehr lästige Sache, aber nach mehr als einer Woche ohne Wasserhahn in der Küche, funktioniert jetzt wieder alles einwand- und tropffrei, es musste halt nur wieder eingeräumt werden), eine große Kiste fertige Socken- und Unterwäschenwäsche zusammengelegt und -gerollt und außerdem habe ich noch eine wunderbare Idee für schicke Marmeladenglasetiketten gehabt und heute Abend dann mal einen Schwung davon produziert. Fotos und Erklärung gibt es morgen, aber ich bin schon ein wenig stolz auf meine gute Idee
.

148 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?