anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Samstag, 15. Oktober 2016
Cucuminade
Cucumis habe ich im Februar ja schon kennengelernt, seitdem aber in keinem Laden mehr gesehen, um mehr davon käuflich zu erwerben, aber heute, beim Schlendern durch die Borkumer Fußgängerzone sprang mir ein selbstgemaltes Werbeplakat ins Auto, und tatsächlich, im Pferdestall, einer alten Borkumer Kneipe, gibt es Cucumis, so dass ich jetzt endlich die Chance hatte, auch die Gurkenvariante zu testen.

Cucumis Gurke

Ergebnis: Gurke ist mir zu süß und schmeckt eher wie mit Kohlensäure versetztes Einlegewasser von Essiggurken, aber von Lavendel würde ich mir jeder Zeit einen Vorrat zulegen wollen.

Ansonsten:
Zum Ferienende von Niedersachsen fuhr heute die Dampflok die Gäste zur Fähre, irgendwie immer wieder ein schönes Bild.



Vaters Haus ist ratzekahl leergeräumt, die Jungs habe volle Arbeit geleistet, alle 5000 Bücher sind weg, und auch Küche und Bad sind leergeräumt, die werden gewaltig geschwitzt haben. Montag kommen dann die Handwerker und reißen den Boden raus. Bin mal gespannt, wie dieses Abenteuer weiter geht.

Morgen räumen wir hier noch auf und dann lassen wir das Haus alleine mit Vater drin zurück. Ich drück mir mal die Daumen, dass das gut geht. In 14 Tagen komme ich wieder und wasche den Wäschekorb leer, wehe, da sind dann weniger als 14 benutzte Unterhosen drin
.

360 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Dienstag, 2. August 2016
Festlandsausflug
Von Borkum aus zu einem Zweitagesausflug loszufahren, ist ein neues Erlebnis. Festgestellt habe ich, dass ich im Borkumhaus alles habe, was einen vollständigen Haushalt ausmacht - nur keinen Kulturbeutel. Denn Borkum war noch nie Ausgangspunkt für eine Reise.
Aber eine Plastiktüte tut es ja auch.

Esens ist eine richtig süße kleine Stadt, es gibt nur erstaunlich viele Krähen (oder Dohlen?), die in Schwärmen um das Rathaus kreisen und einen Riesenlärm machen.



Morgen möchte ich zum Werksverkauf von Friesland Porzellan und anschließend noch zum Emspark.
Bin mal gespannt, wie das wird
.

300 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Freitag, 29. Juli 2016
Ziemlich verregnet, aber endlich wieder vereint
Heute ging hier alle zwei Stunden einmal die Welt unter und es gab mehr Wasser von oben als drumherum. Was für eine Insel wahrlich etwas bedeutet.
So einen gewaltigen Regen habe ich selten erlebt, allerdings war jeder Guss auch relativ schnell wieder vorbei und es war warm und trocken und fühlte sich an wie tolles Wetter. Bis zum nächsten Guss.

K. war auf dem Festland und wollte heute Abend zurückkommen, weshalb er mich für 18.30h zum Flugplatz bestellte, zwecks Abholung.

Als ich pünktlich um halb sieben am Flugplatz war, ging mal wieder grade die Welt unter. Ich habe dann im Auto abgewartet, bis ich ohne zu ertrinken aussteigen konnte, habe dann im Tower nachgefragt, ob noch ein Flieger unterwegs sei und mir nach der Bestätigung eine Sondererlaubnis zur Autoabholung auf dem Rollfeld geben lassen, weil man nur mit Schaftstiefeln trockenen Fusses vom Rollfeld zum Vorfeld hätte gelangen können.
Es war alles abgesoffen und ich fand es ungemein spannend, mit dem Auto durch diesen See zu fahren, ein Fliewatüt wäre dafür sicher besser geeignet gewesen.



Mit etwas Verspätung kamen wir dann wieder zu Hause an, wo schon reichlich hungriger Besuch wartete, denn zum Abendessen waren wir heute Abend zu acht. Meine Schwester hatte die gute Idee gehabt, Lasagne vorzuschlagen, so dass ich mit Carlina gemeinsam zwei Lasagnen vorbereitet hatte, eine normale, mit Gehacktem und eine vegetarische, mit Tofu. Aufgabe für die Gäste war, herauszufinden, in welcher Lasagne Fleisch war. Gelang nicht allen.

Nach dem Essen entdeckten die Raucher einen fulminanten Regenbogen, schon praktisch, wenn Leute nach dem Essen schnell mal vor die Tür wollen.



Denn lange gehalten hat sich der Regenbogen nicht, da die Sonne grade unterging und am Ende nur ein wildes Wolkenspiel übrig blieb.

Morgen werde ich wieder einen wunderschönen Herd haben, C. malt mir grade neue Beschriftungen, die alten sind alle dem Putzwahn zum Opfer gefallen und ohne Beschriftung ist so ein Herd einfach kompliziert zu bedienen.
Foto davon folgt morgen
.

372 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Mittwoch, 13. Juli 2016
Schilda
Manche Schilder geben so abstrus sinnfreie Befehle von sich, dass es nur noch lustig ist.
Dieses zB:



Warum man hier für die nächsten 110m, (allein schon dieses schräge Längenmaß, könnte nur noch durch 107m getoppt werden), also, warum man hier auf diesem unglaublich langen Streckenabschnitt nur während der Bürozeiten auf 30km/h gedrosselt wird, erschließt sich mir schlicht gar nicht, denn hier ist nichts. Nichts drumherum, nichts davor und nichts dahinter, es ist einfach ein Stück Straße im Nirgendwo. Keine Bebauung in der Nähe, einfach wirklich nichts.
Aber für 110m nur 30. Während der Arbeitszeit.
Punkt
.

396 x anjeklickt (2 mal hat hier schon jemand geantwortet)   ... ¿selber was sagen?


Samstag, 2. Juli 2016
Kunstrad?
Im Vorbeifahren heute eine seltsame Fahrradinstallation vor einer Villa gesehen


Aus lauter Neugier angehalten und das Kunstwerk von nahem angesehen


Das Haus liegt direkt am Dortmund-Ems-Kanal. Ob das Fahrrad aus dem Kanal gefischt wurde und jetzt darauf wartet, dass Wilsberg oder Kommissar Thiel ermitteln?
Sieht auf alle Fälle sehr skurril aus
.

278 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Mittwoch, 8. Juni 2016
Zusammengesetzt
Jetzt muss das quietschesaubere, wunderbar frisch duftende Sofaoberteil nur noch auf das Unterteilgestell gereißverschlusst werden und ist dann einsatzbereit als Gästebettsofa in dem noch zu renovierenden zweiten Dachzimmer.

.

245 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Mittwoch, 25. Mai 2016
Vollgefressen
Heute mal Abholjapaner:


Anschließend noch ein Eis aus Münsters bester Eisdiele.
Jetzt bin ich so überfressen satt, dass ich nur noch ins Bett kugeln kann
.

338 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Samstag, 9. April 2016
Idylle


Idylle pur.
Wenn ich mir auf dem Festland noch einen Zweitwohnsitz suchen müsste, gefiele mir so ein Platz schon sehr gut
.

360 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Freitag, 1. April 2016
Von außen betrachtet
Von außen betrachtet

Mehr Schein als Sein
.

497 x anjeklickt (3 mal hat hier schon jemand geantwortet)   ... ¿selber was sagen?


Mittwoch, 30. März 2016
Massensensation
Heute durch eine Massenansammlung vorm Fenster neugierig geworden:



Um durch Ranzoomen festzustellen, dass es kein Promi ist, der sich da in den Dünen versteckt, sondern nur ein Damwildrudel

Damwild in Dünen

Insgesamt waren es sechs Tiere, die es sich in aller Seelenruhe direkt am Dünenrand neben der Straße gemütlich gemacht haben.

Damwild in Dünen

(ich weiß, die Mauer ist gar, aber ich habe noch keine Idee, was ich dort alternativ hinbauen könnte, deshalb bleibt sie bis mir was oder die Mauer selber einfällt)

Einige der Tiere sind heute Nacht auch durch den Garten getrampelt, haben in mein Kräuterbeet gekackt und den Bewegungsmelder draußen zur Verzweiflung gebracht.

Aber hübsch sind sie schon

Damkuh

.

338 x anjeklickt (immerhin schon ein Kommentar)   ... ¿selber was sagen?