anjesagt

Anjesagtes, Appjefahr'nes und manchmal auch Ausjedachtes
Mittwoch, 5. Februar 2020
Zu viel Büro
Heute hänge ich mal wieder im Büro fest und bevor ich jetzt (immerhin noch vor 23h) meinen Rechner runterfahre und endlich nach Hause gehe, teile ich einfach nur hier noch fix mit, dass ich mich zu einem längeren Blogbeitrag nicht mehr aufraffen kann und sehr sicher bin, dass ich auch nachher zu Hause nur noch auf direktem Weg im Bett verschwinden möchte.

Es war aber insgesamt ein guter Tag heute im Büro, das soll also ausdrücklich kein Gejammer sein, nur jetzt bin ich müde und hab keine Lust, noch weiter den Kopf zu bemühen
.

77 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Donnerstag, 30. Januar 2020
Nix passiert
Bürotag ohne Besonderheiten.

Obwohl ich früher gehen wollte, wurde es dann doch wieder länger, ich wollte nämlich eigentlich unbedingt eine Bilanz fertigstellen, was mir aber nicht gelang, um 19.30h habe ich das Projekt genervt vertagt.
K, der mich extra angerufen hatte, um mir mitzuteilen, dass er heute früh zu Hause ist und dabei vorschlug, er könne dann ja schon mal Kartoffeln schälen, kam aber trotzdem noch nach mir nach Hause, kurz bevor er gehen wollte ist er durch einen redewütigen Kollegen aufgehalten worden. So verschieben sich dann Vorhaben und Pläne innerhalb von fünf Minuten um mehrere Stunden.

Am Nachmittag rief der Hausverwalter an und kündigte neue Besichtigungen mit potentiellen Kaufinteressenten für das Haus hier an. Es werden immer mehr - aber wenigstens lohnt sich dann das Saubermachen und Aufräumen.


Worte machen Dinge wahr.
Deswegen gibt es viele Themen, über die man nicht reden darf, eben weil es viele Menschen gibt, die das nicht wahr haben wollen.
Dadurch verschwinden diese Themen aber nicht, sie werden nur unter den Teppich gekehrt, wo sie dann gut versteckt rumliegen und beginnen, leise vor sich hin zu modern und zu schimmeln, bis die Leute vielleicht nicht über das Thema, aber über den Gestank, der von diesen Themen ausgeht, reden - und ob das alles so viel besser ist, ich weiß ja nicht. Ich wunder mich da regelmäßig.

Sonst habe ich grade nix zu erzählen, ich bin mal wieder klatschmüde
.

79 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Dienstag, 28. Januar 2020
Heute keine Zeit
Jetzt ist es schon sehr spät und deshalb besteht dieser Blogeintrag nur in der Erklärung, dass es zu spät ist, um noch einen vernünftigen Eintrag abzuliefern. Ich war erst sehr spät aus dem Büro zuhause und habe anschließend bis jetzt telefoniert, manchmal gibt es also Tage, da bleibt eben wirklich keine Zeit für einen Blogeintrag.
Morgen wieder
.

104 x anjeklickt (2 mal hat hier schon jemand geantwortet)   ... ¿selber was sagen?


Freitag, 10. Januar 2020
Ziemlich k.o.
Heute war ich den größten Teil des Tages unterwegs und ich stelle fest, dass so ein Unterwegstag doch ziemlich anstrengend ist.
Auf dem Rückweg habe ich noch einen Zwischenstopp bei Ikea gemacht, was ja nun auch nicht unbedingt eine Erholung ist, als ich also gegen 20h wieder zu Hause war, bin ich nur noch auf gradem Weg ins Bett marschiert, keine Kraft mehr für irgendwas.

Spaßigster Moment des Tages: K hat sich heute eine neue Nivea-Bodylotion gekauft, weil die Flasche, die er derzeit in Benutzung hat, irgendwie nicht so schön ist wie sonst, das Zeug schmiert schrecklich und lässt sich schlecht verteilen, klagt er. Ich habe mich nicht weiter damit beschäftigt, ist ja Ks Bodylotion. Als er aber heute eine neue Flasche mitbrachte, habe ich die bisherige Flasche erstmals selber angeschaut - und dabei festgestellt, dass gar nicht Nivea Body Milk draufsteht, sondern Nivea Shower Gel.
K hat sich jetzt eine Woche mit Duschgel eingecremt, kein Wunder, dass er die Konsistenz unschön fand
.

95 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Sonntag, 22. Dezember 2019
Sushi
Der Tag bestand im Wesentlichen aus Nichtstun, obwohl ich so gut wie gar nicht auf dem Sofa saß und Buch las.
Seltsames Nichtstun, ich weiß übrigens tatsächlich nicht, womit ich heute die Stunden gefüllt habe, weil ich nichts Produktives vorzuweisen habe, aber eben auch nichts Chilliges.

Okay, ich habe immer wieder Zeit in der Küche verbracht, zwei Brote sind gebacken, C hat grünes Pesto gemacht und wir alle zusammen haben eine große Platte Sushi-Maki



und zusätzlich noch vier große Sushi-Sandwich gemacht, die habe ich dann nicht mehr fotografiert.

Tagesfüllend ist das eigentlich nicht, aber mehr habe ich nicht zu berichten.
Kein Spaziergang am Strand, kein Besuch beim Onkel, keine sonstige soziale Tat, einfach nur einen schönen Tag gehabt
.

86 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Mittwoch, 11. Dezember 2019
Ab jetzt nur noch Restarbeiten
Die große Abschlusssitzung des Jahres ist durch, ich merke immer erst danach, wie sehr mich solche Termine unter Stress setzen, aber die Aufsichtsratssitzung ist abgehakt.
Was ich an diesen Sitzungen so grässlich finde, ist die Unberechenbarkeit der Gesamtsituation. Grundsätzlich sind die Aufsichtsratsmitglieder ja alle sehr nett, aber sie sind auch so komplett anders. Sie kommen aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern, haben überwiegend überhaupt nichts mit dem Unternehmen zu tun, das sie aufsichtsrechtlich führen soll. d.h. sie haben überhaupt keine Ahnung, von den Geschäften, die in den Unternehmen laufen, können es weder kaufmännisch noch rechtlich sinnvoll beurteilen, sind aber das Aufsichtsgremium und das finde ich regelmäßig komplett skurril.
Grundsätzlich geben sie sich mit dem zufrieden, was man ihnen an Unterlagen, Vorlagen, Erläuterungen und Ausführungen vorlegt, aber man weiß ja nie, auf welche Fragen sie noch kommen und was ihnen sonst noch so einfällt. Und deshalb finde ich diese Termine unglaublich anstrengend, weil es wie ein Stochern im Nebel ist.

Aber egal, der Termin ist für dieses Jahr nun auch abgehakt, jetzt nur noch die liegengebliebene sonstige Arbeit abarbeiten und dann kann es kommen, das nächste Jahr.

Vorher noch fix die Tage zwischen den Tagen überleben, aber jetzt wo der Vater nicht mehr auf der Insel ist, wird es ja schon deutlich einfacher, weil sich niemand mehr verstecken muss.

Morgen und übermorgen stehen zwei Tage Schulung in einem neuen Computerprogramm auf dem Terminplan, das wird auch bestimmt spannend, am Samstag muss ich dann die liegengebliebenen privaten Büroarbeiten noch alle erledigen - und am Sonntag fahre ich nach Bielefeld und besuche dort C in ihrer neuen Wohnung. In Summe also schon eine komplett verplante Zeit, da habe ich ja richtig Glück, dass mir nicht langweilig wird

92 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Montag, 4. November 2019
Dies und das
Gegen 17h habe ich noch überlegt, ob ich früh Feierabend mache, aber dann ergaben sich noch ein-zwei Probleme, die unbedingt noch heute (=vor Morgen Vormittag) geklärt werden mussten, dann waren plötzlich alle Mitarbeiter weg und so alleine im Büro arbeite ich grundsätzlich ja sehr gerne, weil so herrlich ungestört. Also habe ich mich noch mit einer größeren Excel-Tabelle auseinandergesetzt - und dann war es plötzlich spät und der Abend war im Wesentlichen gelaufen.
Als ich zu Hause war, war es mir zu spät, um mich noch mit größerer Essenszubereitung zu beschäftigen, also habe ich eine Dose Suppe aufgemacht, meine Allzeitwaffe gegen jede Sorte Hunger, zusammen mit zwei Butterbroten macht Suppe satt, wärmt den Bauch und fühlt sich nach "richtigem Essen" an (zumindest mehr als wenn ich nur eine Tüte Chipse esse, die vergleichbar satt machen.)

Danach habe ich einfach nur so ein wenig rumgekröst, den Müll rausgestellt, die Spülmaschine eingeräumt, zwei Texte Korrektur gelesen und wieder zurückgeschickt - und jetzt ist Bettzeit, weil mir von gestern noch einiges an Schlaf fehlt. (Wer nachts zu lange liest, ist am nächsten Tag auch nicht zu gebrauchen, oder so.)
Nightynite
.

101 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Freitag, 25. Oktober 2019
Alibi Platzhalter
Das wird spät heute.
Ich bin noch unterwegs und wann ich zuhause sein werde, ist ungewiss, aber ziemlich sicher erst nach Mitternacht, dann bin ich müde und platt und will nur noch ins Bett, damit fällt Bloggen heute leider aus
.

123 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Donnerstag, 17. Oktober 2019
Eingeschlafen
Nicht viel los bei mir heute.
Als ich um 19h aus dem Büro zurückkam, lag K im Bett und las, ich habe mich aus Sympathie danebengelegt - und bin eingeschlafen.
So ist das mit mir, gib mir eine Chance zum Schlafen und ich nutze sie.
Jetzt bin ich matsche, verpennt und gründlich neben der Spur.
Ich werde jetzt Zähne putzen und geh dann ins Bett
.

103 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?


Mittwoch, 25. September 2019
Streichergebnis
Heute war einer der Tage, an dem ich bis zum Abend überzeugt war, dass der Tag gleich besser wird.
Als ich schließlich um 20h zu Hause war, gab ich schlichtweg auf.
Da wird heut nix mehr besser, ich lege den Tag unter Streichergebnis ab und mich ins Bett, man merkt an den dümmlichen Heinz-Erhardt-Wortspielen was für ein Tag das heute ist. Was zu erwarten gibt es heute einfach nicht mehr - und zu retten auch nicht.
Ich freue mich jetzt auf morgen, da fahre ich nach Bielefeld und verabschiede C, die am Freitag nach Schottland fährt, am Samstag kommt dann J hier an, der Zwischenstopp macht auf seinem Weg nach Borkum, Kinder kommen und gehen und ich bin froh, dass sie so selbstständig und aktiv unterwegs sind
.

95 x anjeklickt (...bisher hat noch niemand was dazu gesagt)   ... ¿selber was sagen?